Connect

USERBLOGS

Über den Autor

Fredo

Produktrezension Fruity Loops Studio Mobile HD

 

Der Software-Entwickler „Image-Line“, bekannt durch die digitale Audio-Workstation (DAW)

Fruity Loops“, bietet ebenfalls eine Audio-Workstation für das IPhone, IPad und den IPod Touch an. Diese „DAW“ ist bisher nur im AppStore, für iOS Geräte, zum Preis von 17,99 Euro

zu erwerben, jedoch arbeitet „Image-Line“ bereits an einer Version für Smartphones

mit Android-Betriebssystem.

 

Es stellt sich die Frage inwiefern eine solche Applikation mit einer digitalen Audio-Workstation

am PC oder Mac vergleichbar ist.

Das Design und der Aufbau der Funktionen sind klar an die PC Version von „Fruity Loops“

angelehnt, man besitzt eine Playlist in der neue Instrumentenspuren erstellt und bearbeitet werden können. Diese Spuren können sowohl durch die internen Instrumenten- und Schlagzeug-Samples

als auch durch aufgenommene oder importierte programmfremde Sounds beschickt werden.

Zum Aufnehmen der gewünschten Sounds verfügt man über eine Piano-Ansicht, in der man

entweder live die Töne einspielt oder in einer Timeline die Noten per Hand einzeichnet.

Für das Aufnehmen der Schlagzeug-Samples bietet das Programm sechs Drumpads welche man durch klicken abspielt, oder einen Step-Sequenzer, in dem die Schlagzeug-Samples in ein festes Raster eingetragen werden können.

Die Effekt-Sektion fällt spärlich aus, ein Reverb und ein Delay sind vorhanden und erzeugen einen nicht ganz unbrauchbaren Hall. Ein Limiter, der die maximal Lautstärke regelt und

ein Verstärker (Amplifier), der das Signal Verzerrt, sind vorhanden aber nur in Maßen anwendbar.

Hinzukommt noch ein Filter der zwar lustige Spielereien ermöglicht, aber bei Weitem nicht eine Anwendung am PC zu ersetzten vermag.

Der Equalizer ist zur Enttäuschung nur ein Drei-Band-Equalizer in dem man

Tiefen (~ 20-250 Herz), Mitten (~ 250-7500 Herz) und Höhen (~ 7500-20000 Herz) anheben oder senken kann.

 

Als DAW gesehen kann „Fruity Loops Studio Mobile HD“ natürlich nicht mit den Vorbildern wie Logic 9 oder Fruity Loops 10 mithalten, es bietet jedoch die Möglichkeit Unterwegs mit wenig Mitteln seine Ideen festzuhalten und diese danach zu exportieren.

Als großer Pluspunkt und im Endeffekt auch als Kaufentscheidung für mich war die Funktion, seine Projekte als „FruityLoopsProjekt“-Datei zu exportieren und danach in der PC-Version von „Fruity Loops“ weiter zu verwerten.

Somit entgeht einem keine Idee egal wo man sich befindet.

 

Danke fürs Lesen

 

 

 

0 Stimmen

Comments

Please login first in order for you to submit comments

welcome Blog

Ein Fan werden