Connect

PREMIUM BLOGS

Über den Autor

janiv

Sachlich, fachlich, kompetent.

Eingangs möchte ich mal eines erwähnt haben: PÜÜÜÜÜÜÜH!
Sean Price aka Ruck, 50% des legendären New Yorker Duos "Helta Skeltah", ist nach einer gefühlten Ewigkeit endlich zurück mit neuem musikalischem Output! In gewohnt arroganter rundum-Nackenschellen-Manier präsentiert er der darbenden, sabbernden und lechzenden Zuhörerschaft "STFU pt II". Normalerweise kommt vor einem pt. II traditionell erstmal ein pt I, besagten konnte ich allerdings trotz panischer Hals-über-Kopf-Recherche nicht ausfindig machen. Für den "brokest Rapper you know" gelten augenscheinlich andere Regeln als für uns Normalsterbliche.

Zurück zum Track: Produziert wurde jener von keinem geringeren als dem meister ALC, dem Alchemisten höchstpersönlich. Dem klang nach zu urteilen, irgendwo in einer übelriechenden Kanalisation jenseits des Stadtrandes (Hobby-Haarspalter aufgepasst: hiermit will ich mitnichten suggerieren, das es unter den weltweiten Kanalsystemen auch die nach Chanel Nummer 5 duftenden exemplare gibt! Bestimmt sind sie alle relativ übelriechend.), begleitet nur von einem Sack Beweihräucherungskräutern und einer Taschenlampe, welche mit ihrem auf der Brust schon bedrohlich schwachen vor sich hin Flackern um den wohlverdienten Gnadenschuss mit der abgesägten 12-Gauge nur so zu betteln scheint. Axelrod-esque Synthieflächen wabern über einen knackigen Basslauf, begleitet von einem Drumpattern, welches genau das tut was es soll. Nicht zu viel aber weis Gott nicht zu wenig. Effekthascherei wurde hier ganz offensichtlich den anderen überlassen, wer auch immer sie sein mögen. Dazu ein Sean, exact so wie man ihn kennt und liebt. Mit der Schnoddrigkeit einer erkälteten Erstklässlernase wird in gewohnter Manier kein gutes Haar an allem und jedem gelassen. "Beat down your universe, Sean Price aka you the worst...". Das Intellektuelle Rad neu zu erfinden war des Seans Hauptaugenmerk noch nie. Darf man sich eben nicht dran stossen!

Abgerundet wird der Song durch ein Splatter-Video im Comic-Style, welches für die "The Big Lebowski" Referenz im Intro von meiner Wenigkeit noch einen extra Stern ins Betragens-Heftchen gestickert bekommt. Auf jeden Fall darf sich der geneigte Fan, zieht er sich diesen Teaser als Erwartungshaltungs-Messlatte heran, im Hinblick auf Sean Ps Ende des Monats erscheinendes Album "Mic Tyson", getrost den ein oder anderen Ast freuen!
Ich hab derer schon 3! Einen davon habe ich gerade mit der Kettensäge abgeholzt und mir vor Vorfreude laut jubelnd eine Kerbe in die Hirnhaut geklopft...

0 Stimmen

Comments

Please login first in order for you to submit comments

welcome Blog

Ein Fan werden