Interview mit Machine Gun Kelly

Gehen wir ein paar Wochen zurück – Zeitmaschine. Es ist Frühherbst in Berlin und Machine Gun Kelly, der bei Diddys Label Bad Boy unter Vertrag steht und wenig später, am 9. Oktober, sein Debütalbum “Lace Up“ rausballern wird, tritt gegen 21 Uhr im Berliner Club Bi Nuu auf. Das Konzert ist das erste von dreien in Deutschland. Wir treffen ihn vor seinem Auftritt im eher spärlich eingerichteten Backstage-Bereich, wo er bereits fleißig daran arbeitet, die Bühne möglichst nicht im nüchternen Zustand betreten zu müssen. Der zugehackte Rapper aus Cleveland begrüßt uns herzlich, dem Interview wohnen auch noch um die 15 Freunde bei, die allesamt zu seiner Crew gehören. Bevor er auf die Bühne geht und mit seiner intensiven Performance alles zerstört, beantwortet er noch artig unsere Fragen.

rap.de: Bist du das erste Mal in Berlin?

MGK: Eigentlich nicht, ich war schon mal als ganz kleines Kind da… aber daran erinnere ich mich nicht. Ich bin aber Deutscher, mein Vater lebte mal hier, er wurde hier geboren. Es ist auf jeden Fall das erste Mal, dass ich hier bin und mich erinnere. Also sagen wir einfach, ich bin das erste Mal in Deutschland.

rap.de: Gefällt dir Deutschland?

MGK: Bin gerade dabei, das herauszufinden. Ich meine, ich habe gehört, dass heute nicht viele Leute kommen… (lacht) Scheiße, ich meine, ich mag Deutschland, weil ich ja Deutscher bin.

rap.de: Ich habe auf jeden Fall schon ein paar Leute draußen gesehen…

MGK: Scheiße, ich bin echt aufgeregt. Egal, machen wir weiter.

rap.de: Wie hast du deine Musikkarriere gestartet?

MGK: Also, eigentlich bin ich ja noch gerade dabei, die zu starten. Meine erste Berührung mit dem Musik-Business war gerade erst, als ich P. Diddy kennengelernt und bei Bad Boy Records unterschrieben habe. Ich bin ein Untergrund-Künstler. Musik ist wieder was anderes, da bin ich schon lange dabei.

rap.de: Wie ist es denn so, Diddy als Chef zu haben?

MGK: Er ist ein echt cooler Typ. Ich kenne ihn, er kennt mich. Aber es ist jetzt nicht so, dass wir zusammen im Studio abhängen, aber wir sind cool miteinander. He’s laced up!

rap.de: Gutes Stichwort. “Lace Up“ ist der Titel deines ersten Albums. Warum hast du das Album wieder so genannt? Ein Mixtape von dir hatte ja schon mal denselben Titel.

MGK: “Lace up“ ist so viel mehr als nur ein Titel, es ist eine ganze Bewegung, die zwischen meinen Fans und mir stattfindet. Hierher zu kommen ist auch einfach nur geil, die Leute müssen nicht mal Englisch verstehen, wissen aber sofort, was “Lace up“ bedeutet. Nur um das geht’s.

sentino-rapde-4

Interview mit Sentino über sein Comeback bei Maskulin [rap.de-TV]

Sentino – bei der Nennung dieses Namens schnalzen Rap-Kenner immer noch mit der Zunge. Der Berliner Weiße mit Schuss hatte zwar bisher nie die Möglichkeit, sein zweifellos ungewöhnliches…

Manuellsen-Houston

Manuellsen – Houston (Akustik) [Video]

Manuellsen wartet nicht lang und veröffentlicht die nächste Akustikversion, die während der Promophase zu „MB3“ 2014 entstand. Diesmal packt er sein Gesangstalent bei „Houston“ voll aus. Bereits erschienen…

eko fresh

„Blockbustaz“: Sitcom mit Eko Fresh ab März bei ZDFneo

Im Jahr 2014 ging die Sitcom „Blockbustaz“ als Sieger aus dem Konzept „TVLab“ , einer Art Versuchslabor für neue Serien, hervor. Verschiedene Produzenten reichen hier ihre Drehbücher und…

fler-wieder-hart

Fler ändert das Cover von „Carlo Escobar“

Fler hat soeben ein neues Cover von „Carlo Escobar“ veröffentlicht. Das Artwork stammt von Dan Tague. Die Platte stellt Flers drittes Soloalbum unter dem Namen Frank White dar und…

works

MecsTreem – Works (Snippet) [Audio]

Der berliner Produzent MecsTreem veröffentlicht das Snippet von seinem am 11. März 2016 in Zusammenarbeit mit HHV erscheinenden Instrumental-Album. Es trägt den Titel „Works“ und die Vinyl wird auf 400 Stück limitiert sein. Uns…

SWBG-Cover-612x612

Sektorwestbüdchengang veröffentlichen Tracklist zu „Dat Mixtape“

Kurz vor Release des Best-Of-Tapes „Dat Mixtape“ , auf dem alle Mitglieder der (großen) Sektorwestbüdchengang vertreten sind, zeigen sie uns nun auch die Tracklist inklusive aller Produzenten. Neben bereits…

kanye west

Kanye West ändert Albumtitel erneut

Es war ja eigentlich nur eine Frage der Zeit: Kanye West hat es wieder mal getan und seinen Albumtitel zum bereits vierten Mal geändert. Nach „So help me…

jinx

Jinx & R​.​U​.​F​.​F​.​K​.​I​.​D​.​D. – Efeu (prod. Jinxtruementalz) [Audio]

Jinx und R​.​U​.​F​.​F​.​K​.​I​.​D​.​D. veröffentlichen den Track „Efeu„, ein Kollaboexklusive der beiden Lüdenscheider. Das musikalische, melancholische Stück ist auf der Bandcamppage ihres Labels 58Muzik zu hören. Ende des vergangen Jahres wurde schon der gemeinsame Song…

Haiyiti aka Robbery-City Tarif-Screenshot

Haiyti aka Robbery – City Tarif (prod. Asadjohn) [Video]

Trap ist keine reine Männersache: Haiyti aka Robbery bestätigt das eindrucksvoll und veröffentlicht mit „City Tarif“  ein weiteres Video aus ihrem gleichnamigen Mixtape, das in Kürze erscheinen soll….

Kobtio feat. Spezial-K

Kobito – The Walking Deutsch feat. Spezial-K (Ghanaian Stallion Remix)

Im Herbst 2015 veröffentlichte Kobito den Song „The Walking Deutsch“ mit einem Feature von Spezial-K, indem sich die beiden klar gegen PEGIDA und „besorgte Bürger“ stellen. Der Beat-Guru Ghanaian…

Tyler, the Creator-Perfect-Cherry Bomb

Tyler, the Creator (feat. Kali Uchis & Austin Feinstein) – Perfect [Video]

Tyler, the Creator hat „Cherry Bomb“ offensichtlich noch nicht abgehakt: Mit „Perfect“ veröffentlicht das Odd Future-Oberhaupt ein weiteres Video aus der im April letzten Jahres erschienenen Platte. Gefeatured…

macloud wendepunkt

Macloud – Wendepunkt (prod. Joshimixu & Bad Educated) [Audio]

Macloud will Veränderung. Dies drückt er in seinem neuen Song „Wendepunkt“ mithilfe von Autotune und auf Trap-Beats aus. Der Upload stellt sogleich einen Vorgeschmack auf „Untergrund Classic #2“…