RAP.DE MENU

Interview mit D-Bo

D-Bo hat im Laufe seiner Rapkarriere immer wieder seine Wandlungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Widmete er sich auf seinem letzten Album „Auf der Suche nach dem Glück“ noch überraschend stark tanzbaren Klängen, die nicht wenige Hörer an den Sound der Atzen erinnerten, so soll sein neues Album „Kopffick mit Niveau“ beide Seiten des Mannes mit dem unfassbar dichten Bartwuchs widerspiegeln. Allerdings wurde der Release aufgrund nicht näher beschriebener Probleme auf nächstes Jahr verschoben. Wir haben uns trotzdem schon mal mit D-Bo getroffen und alles wissenswerte rund um den niveauvollen Kopffick, Religion, Politik, Glück und das ganze andere Zeug mit ihm besprochen.

rap.de: Dein Album heißt „Kopffick mit Niveau“. Wer oder was ist denn ein Kopffick mit Niveau?

D-Bo: Also, Kopffick mit Niveau ist eigentlich nur ein Wortspiel, weil es sich zusammensetzt aus zwei großen Themen, die mich als Künstler und auch dieses Album auszeichnen. Es geht um Optik im übertragenen Sinne, also um Probleme, die den Kopf ficken und die Seele belasten. Und das andere ist halt das Niveau, was mein Anspruch musikalisch ist. Und das zusammen ist Kopffick mit Niveau.

rap.de: Du hattest ja auch schon mal eine Facebook-Seite unter dem gleichen Namen, auf der du Bilder gepostet hast.

D-Bo: Richtig, wenn ich ein Bild sehe, das irgendwie politisch interessant oder vielleicht auch nur künstlerisch, ästhetisch, einfach gut gemacht ist, dann pack ich das da rauf und schau mal, was die Leute dazu schreiben. Also mich interessiert nicht nur, was meine Fans sagen, wenn ich einen Song gemacht habe, sondern mich interessiert ganz allgemein, was meine Fan-Community zu bestimmten Sachen sagt, weil das für mich immer ein guter Maßstab ist. Ich denke, ich habe eine relativ gute Schnittmenge an Fans, ein paar Schwarzköpfe, ein paar Intellektuelle, ein paar Arbeitslose, ich habe nicht DIE eine Fangruppe, und deshalb finde ich das immer sehr spannend, was dann da drunter geschrieben wird. Da wird dann oft diskutiert über Religion, Politik usw, oder manchmal auch nur ganz banal, also auch normale Sachen. Das finde ich ganz interessant und das sind so die Sachen die ich mir dann auf meiner Fan-Seite gönne.

rap.de: Bedeutet Kopffick nur, dass dein Kopf gefickt ist oder willst du auch den Kopf der Hörer ficken?

D-Bo: Naja, ich kann als Musiker eigentlich nur darüber berichten, was mir oder den Leuten in meinem engeren Umfeld widerfahren ist. Aus dieser Erfahrung schreibe ich halt meine Texte, und glaube die so schreiben zu können, dass die Hörer sich darin wiederfinden, und dass sie dann sagen genau: Genau, diese Sache hat auch mal meinen Kopf gefickt. Wenn ich darüber nachdenke und mir würde so was passieren, würde ich wahrscheinlich genauso denken oder handeln wie D-Bo.

rap.de: Was fickt denn deinen Kopf so?

D-Bo: Das sind auch ganz alltägliche Sachen, also das ganz große Thema, was uns alle beschäftigt, die Liebe, das ist immer so ein Ding, über das ich viel schreibe. Es sind auch politische Sachen, auf dem Album ist z.B. ein Song, wo ein Vater Soldat ist, der in den Krieg muss und sich dann in dieser Phase, wo er Abschied nimmt von seiner Frau und seinem Kind, bewusst wird, dass er auch Fehler gemacht hat, dass er fremdgegangen ist, das wird angedeutet in dem Text, das sind so Geschichten die da rein spielen. Mein Kopf wird nicht gefickt davon, dass jetzt irgendjemand anders krasser ist als ich oder ein größerer Gangster oder mir irgendein Gebiet wegnimmt, das ist mir echt alles völlig egal. Es geht tatsächlich um die Sachen, die uns als Kultur und als Gesellschaft ausmachen.

 

metrickz-richter-nvdw

Metrickz & Richter – Nicht von dieser Welt (prod. X-Plosive)

Nicht von dieser Welt – das trifft aus Sicht vieler Rapjournalisten auch auf den schier unglaublichen Erfolg von Metrickz zu. Warum dessen Mischung aus poppigem Rap, gepaart mit…

Seyed - Rap oder Einzelhaft

Seyed feat. Kollegah – Alpha ist Imperium (prod. Hookbeats & Phil Fanatic)

Seyed und Kollegah sind (bisher) das komplette Rooster von Alpha Music – und der klaren Meinung, dieses Label sei das Imperium. Kann man so sehen, muss man aber…

Haze

Haze feat. Švaba Ortak – Medaille (prod. Dasaesch) [live]

Haze veröffentlicht das nächste Visual seines Langspielers „Guten Abend, Hip Hop…“. Der Karlsruher droppt zu „Medaille“ inklusive Feature mit Švaba Ortak ein Live-Video. Bereits zuvor wurden die Auskopplungen…

Real-Madrid-Logo

Farid Bang feat. Majoe – Real Madrid (prod. B-Case)

Ein Gespür für aktuell beliebte Themen kann man Farid Bang nicht absprechen. Gestern Abend hat Real Madrid die Champions League gewonnen – offenbar Grund genug für den Düsseldorfer,…

xatar-xavier

Xavier Naidoo – Das lass‘ ich nicht zu feat. Xatar [Video]

„Das lass‘ ich nicht zu„: Gewalt gegen Frauen? Das lassen Xavier und Xatar nicht zu. Mit dem gemeinsamen Video greifen sie ein weitverbreitetes Problem auf, das meistens in…

farid-bang-blut-cover

Farid Bang – Blut [Review]

Das Phänomen Farid Bang ist bereits hinreichend beschrieben worden. Vom belächelten Außenseiter zum stilprägenden Gangsta-Rapper – ein Aufstieg, wie er steiler kaum sein konnte. Warum genau die Mischung…

Alphonso Naturgesetz

Alphonso – Naturgesetz (prod. Figub Brazlevič) [Video]

Alphonso veröffentlicht das Video zu „Naturgesetz“ und hat sich dafür einen Beat von niemand geringerem als Figub Brazlevič geschnappt. Der Song stammt aus seiner gleichnamigen kostenlosen EP. Das Video…

Haftbefehl-Xatar-Coup-Der Holland Job

Xatar & Haftbefehl: Produzenten und Tracklist / Kurzfilm zum Album

Heute Morgen gab es große Neuigkeiten: Haftbefehl und Xatar nennen sich als Duo „Coup“ und veröffentlichen ihr Album „Der Holland Job“ am 29. Juli. Nun sind auch die…

Esmaticx Rot

ÉSMaticx – Rot [Review]

Mit den Worten „Das Leben ist genauso, wie mein Album sagt: ’n bisschen traurig, aber geile Stellen“, beschreibt ÉSMaticx gleich im ersten Track ihres Debütalbums „Rot“, in welche…

SXTN

SXTN – Wir sind friedlich [Video]

Am 15. April erschien die „Asozialisierungsprogramm“-EP von SXTN. Nun droppen die beiden Berlinerinnen „Wir sind friedlich“ im Halt die Fresse Format. Gewohnt prollig und provozierend geben Juju und…

Dendemann hallig seiner angst

Dendemann – Hallig meiner Angst [Video]

Spätestens wenn ein neues Dendemann Video online ist, ist eins klar: Es ist endlich wieder Freitag. Denn jeden Freitag gibt es einen neuen Dendemann-Song, den er zusammen mit…

257

257ers – Holland [Video]

Nachdem die 257ers gestern die Ankündigung gemacht haben, dass Keule auf „Mikrokosmos“ keinen Part hat, wurde nun die erste visuelle Auskopplung des Langspielers veröffentlicht. „Holland“ heißt die Anspielstation…

banner