Interview mit Rako

Rako, durch seine markante Stimme auch bekannt als “Panzer”, ist eines der Urgesteine im Berliner Untergrund. Nachdem er sich auf diversen Freestyle Sessions einen Namen gemacht hat, brachte er 2004 über das legendäre Bassboxxx Label sein Debütalbum “Mentaler Kriegszustand”. Dass Rako seine Wurzeln im Battlerap hat, merkt man immer wieder, so sind seine Parts geprägt durch harte Punchlines und Vergleiche. Seit 2010 steht Rako nun bei Hirntot Records unter Vertrag und hat nun darüber sein aktuelles Album “Biomechanisch” rausgebracht. Zusammen mit seinem Labelboss Blokkmonsta besuchte uns Rako in der Redaktion. Dabei sprachen wir über seinen Werdegang, seinen Wechsel zu Hirntot Records, seine Musik und speziell sein neues Album.

rap.de: Du bist der neuste Zugang bei Hirntot-Records. Wie kam es dazu?

Rako: Ich kannte Blokk ja noch von damals, weil er viel mit Frauenarzt unterwegs war und zu tun hatte und ich ja auch auf Bassboxxx gewesen bin. Meinen ersten Kontakt hatte ich mit Blokkmonsta 2006, da hatte er Probleme mit der BPjM und er hat dann von Frauenarzt erfahren, dass ich mit “Mentaler Kriegszustand” auf die B-Liste gekommen bin. Daraufhin hat er sich von Frauenarzt meine Nummer geben lassen und mich angerufen und so entstand dann auch der erste Kontakt. Und dann, vor drei Jahren hat Blokk sein “Ein-Mann-Armee“-Album raus gebracht und das hab ich übelst gefeiert. Auch wegen dem Titel. Ein-Mann-Armee hab ich natürlich gleich mit meinem Panzer-Image verglichen und war begeistert. Vorher kannte ich nur diese ganz krass, minimalistisch aufgenommenen Hirntot-Sachen, die ich mir nur einmal geben konnte, weil die Quali so krass dreckig war, aber nach dem Album war ich positiv überrascht. Sowohl inhaltlich als auch technisch hat mich das voll angesprochen. Solche Musik wollte ich auch machen, also hab ich ihn einfach angeschrieben, dass war so die Zeit, kurz bevor ich “Hartes Buissness” rausgebracht habe. Blokk meinte dann, das wir einen Track für sein Album und einen für mein Album aufnehmen können. Als ich bei ihm dann vorbeigegangen bin, war ich total überrascht, weil ich den Typen vorher noch nie gesehen hatte und nur von seiner Musik kannte. Wenn man sich den Typen so anhört, dann hat man ein ganz anderes Bild von ihm und dann kommt auf einmal so ein ganz normaler Atze um die Ecke und man denkt nur:  Jo, korrekter Kerl.

Blokkmonsta: Das muss er jetzt sagen, sonst läuft sein Vertrag gleich wieder aus. (lacht)

Rako: Ab da ging es Schlag auf Schlag, erst haben wir einen Track für ihn aufgenommen, dann für mich und dann noch einen Promotrack. Das hat direkt gepasst. Daraufhin haben wir überlegt ob wir auch ein wenig mehr zusammen machen. Daraufhin haben wir uns hingesetzt und uns kam die Idee ein gemeinsames Album zu machen. Kurz bevor das Album dann fertig war, hab ich das  Angebot bekommen, bei Hirntot zu unterzeichnen. Ich hab mich auch von Anfang an direkt wohlgefühlt. Ich hab mich auch mit jedem auf Anhieb gut verstanden. Wir kommen ja alle aus der gleichen Ecke und ich hab ja früher auch viel mit Frauenarzt oder Bogy gemacht und zwei Alben über Bassboxxx rausgebracht…

rap.de: Südberliner Connection halt.

Rako: Ja genau. Das ist so ‘n Nachbarschaftsding, da greift man sich ja gerne mal gegenseitig unter die Arme.

rap.de: Solange es nur die Arme sind.

Rako: Ja, normal. (lacht)

rap.de: Was war der Grund für die Indizierung von “Mentaler Kriegszustand” damals?

Rako: Gewaltverherrlichung, Volksverhetzung, irgendwas gegen Schwule… sobald man damals “schwuler Spast” gesagt hat, dachten die sich gleich, dass es diskriminierend gegen Schwule gemeint ist. Sie verstehen halt nicht die Sprache der Straße. (lacht) Jedenfalls waren da einige Sachen drin, über die ich damals noch nicht weiter nachgedacht habe. 2004 war ich 19, als ich das Album geschrieben habe, war ich zwischen 17 und 18 Jahre alt. Damals war ich halt noch leichtsinniger und bin anders an die ganze Sache ran gegangen.  

rap.de: War das noch die Rako-Panzer Zeit?

Rako: Die ist sie eigentlich immer noch. Die Zeit ist durchgehend.

Blokkmonsta: Er ist ja immer noch ein Panzer. Jetzt sogar noch mehr als damals. (lacht)

 

11737795_414302155429460_8028223026292651409_n

AK Ausserkontrolle – Flexscheibe (Video)

  Straßenrapper AK Ausserkontrolle, Berliner Kurde, bringt ein neues Video über Aggro.tv, produziert von Sonus030 an den Start. Im Text geht es um die üblichen kriminellen Themen, Rauschgifthandel und…

Branka, Dapharao - sie regeln das

Branka & Dapharao – Sie regeln das (Video)

  “Schwarzköpfe regeln das, sie kümmmern sich um deine Bitch”. Repräsentative und unmissverständliche Aussagen wie diese stehen stellvertretend für Branka & Dapharaos klassischen, harten Straßenrap-Style, auf den sie auch bei…

Sommer Sonne

Hitzefrei: Fünf Songs, um den Sommer zu genießen

Der Sommer dreht nochmal eine Ehrenrunde in Deutschland, die Woche wird heißer als das Mixtape deines besten Homies und sonniger als der Tag am Meer. Dementsprechend lockt es…

mc-smook-kola-ice

MC Smook feat. Bladi & Elite – Kein Ice in der Kola [Remix] (Video)

  MC Smook kann sich anscheinend nicht entscheiden: Ice oder kein Ice in der Kola? Derzeit steht ihm der Kopf eher nach dem unverwässerten Geschmack des braunen Koffeingetränks….

Snowgoons - Gebrüder Grimm Cover

Snowgoons kündigen “Gebrüder Grimm” an

Die Snowgoons kündigen ein neues Projekt an, auf dem sowohl deutsche, als auch amerikanische Künstler vertreten sind. Der Name des Longplayers steht mit “Gebrüder Grimm” schon fest. Erscheinen soll…

rooq

Rooq kritisiert Berichterstattung über Money Boy (Kommentar)

Hiesige Produzenten kennt man eigentlich nur, weil sie die Texte deiner Lieblingsrapper mit den passenden Beats unterlegen. Statements oder Ansagen über die Rapszene und deren Auswüchse finden sich…

T9 - Torky & Doz9 - Photos 08

rap.de präsentiert: Torky Tork & doZ9 gehen auf “T9our”

Das Duo T9 setzt sich zusammen aus dem Berliner Producer Torky Tork und dessen Homie doZ9. Letzterer ist einigen vielleicht als Partner an der Seite von Jay Spaten aus dem…

Romano

Romano – Klaps auf den Po (Video)

Zwei goldblond geflochtene Zöpfe, Bomberjacke und vor allem eins: auffällig. Das ist Romano. Der Köpenicker droppte heute sein durchaus sehenswertes Video zum Track “Klaps auf den Po“. Seine…

Money Boy - Adonis im Lexus

Money Boy feat. Rulez One – Adonis im Lexus (Audio)

Money Boy ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus, sondern droppt den nächsten Track. Dafür cruist der Boi stolz wie ein Adonis in seinem Luxusauto Lexus, natürlich an…

KMK008-DB-

Kaisa veröffentlicht Tracklist zu “Dopeboy mit Metallic Flow”

Kaisa veröffentlicht die Tracklist zu seinem nächsten Album “Dopeboy mit Metallic Flow”, welches am 11. September 2015 über Distri erscheinen wird. Das sicherlich überraschendste Feature hat Kaisa mit…

ced-aws

Ced AWSM – Chapter II (Audio)

Der Untergrund-Artist Ced AWSM aus Baden-Württemberg gönnt seiner Hörerschaft einen neuen Song mit dem Titel “Chapter II”, produziert von Rooq. Der Track formt den zweiten Teil der “Chapter” Trilogie…

Sentino

Sentino kündigt neues Album für “dieses oder nächstes Jahr” an

“Ganz hohe Punchline-Dichte, extrem arrogante und eingebildete Texte.”  Nichts Geringeres verspricht Sentence für sein neues Album, das “dieses oder nächstes Jahr” erscheinen soll. Ein genaues Releasedate ist ebenso unbekannt…