Interview mit Herr Sorge

Herr Sorge also. Klar, Samy-Fans waren erstmal gelinde gesagt verwundert, als die ersten Pressefotos auftauchten. Vergleiche mit dem verrückten Hutmacher aus „Alice im Wunderland“ oder Willy Wonka aus „Charlie und die Schokoladenfabrik“ machten die Runde. Doch was steckt denn nun hinter dem Projekt, hinter dem Album „Verschwörungstheorien mit schönen Melodien“? rap.de traf Samy, nein, Herr Sorge zum Interview. Ein Gespräch über Images, Freiheit, Selbstdefinierung, Grenzüberschreitung und Kunst. Und sollte wider erwarten am heutigen 21. Dezember doch die Welt untergegangen sein – nicht so tragisch. Dafür sterben wir dann alle ein bisschen besser informiert. Ist doch auch was.

HS cover

rap.de: Du hast jetzt auch dieses Outfit an, dass du dir für dieses Herr Sorge-Projekt ausgesucht hast. Ganz kurz: Sprech ich jetzt mit Samy Deluxe oder Herr Sorge? Also kann ich dir auch Samy-Fragen stellen?

Herr Sorge: Du kannst mir jede Art von Frage stellen.

rap.de: Das Kostüm, dass du dir für das Herr-Sorge-Projekt ausgesucht hast, hat ja für einige Reaktionen in der Rap-Szene gesorgt, darunter auch viel Spott und Häme. Hast du das erwartet?

Herr Sorge: Also ich meine, man kann sich mit gesundem Menschenverstand und 20 Jahren Karriere in der Öffentlichkeit schon ungefähr vorstellen, wie gerade Dogmaten innerhalb eines bestimmten Bereiches auf Sachen wie Schminke reagieren oder schwarze Fingernägel oder Autotune. Deshalb habe ich das quasi bewusst gemacht. Ich habs nicht gemacht, um zu provozieren, aber ich habe diese Stilmittel als wichtig empfunden, um meine künstlerische Vision durchzuziehen und war dann auch damit okay, dass einige Leute, die es nicht verstehen wollen, Sachen kategorisch gerne abstempeln und ihre Zeit sowieso gern damit verbringen, Sachen zu bewerten von anderen Leuten und darüber in irgendwelchen Foren zu diskutieren oder was für Plattformen auch immer. Die sind nicht wichtiger als mein Wunsch, einem künstlerischen Ausdruck Gehör zu verschaffen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass da im Internet ziemlich viel verschiedener Kram steht, aber ich habe mir nichts angeguckt. Ich suche nicht danach, sondern umgebe mich mit den Leuten, die meine künstlerische Entwicklung verstehen und alle anderen Künstler, die ich treff – in letzter Zeit habe ich sehr viele Künstler getroffen – sind eher der wichtige Ausschlaggeber. Das sind andere Künstler, die ich auch interessant und gut finde. Was halten die davon – das ist eher das Feedback, von dem ich umgeben bin. In meiner Welt lieben alle Herr Sorge und seine Outfits. Und ich glaube, die anderen Leute sollten für mich auch nicht so extrem zählen.  

HerrSorgePRphoto1

rap.de: Was hat es denn mit der Verkleidung auf sich?

Herr Sorge: Es ist genau die optische Umsetzung von dem, wie ich die Musik sehe. Wenn man Musik macht und ein phantasievoller Mensch ist, dann hat man ja irgendwie auch Bilder im Kopf zu der Musik und das ist einfach so die Art, wie ich und das Team, mit dem ich es ausgearbeitet hab, das gefühlt haben. Und dementsprechend ist es für Herr Sorge keine Verkleidung. Herr Sorge ist eben auch nicht Samy Deluxe und das ist das, was die Leute eben auch checken müssen. Samy Deluxe ist jetzt nicht weg, weil es Herr Sorge gibt, ich hab bestimmt in der Zeit, wo irgendwelche HipHop-Dogmaten darüber diskutieren, dass ich jetzt Schminke trage, wahrscheinlich schwul bin und jetzt nur noch sing, hab ich wahrscheinlich mehr Rapsongs gemacht – also als Samy Deluxe – als alle Rapper zusammen gemacht haben. Weil ich eben so bin, ich mach eben mehr als die alle und ich bin besser als die alle, in was auch immer ich mach. Das ist einfach so eine Realität, mit der man irgendwann selbst umgehen muss, ob man sich jetzt zum Sklaven von irgendwelchen Erwartungen von Leuten macht, mit denen man am Ende eh nicht wirklich was zu tun haben will, weißt du?

 

DJ Yella

N.W.A. – Die Vergessenen: DJ Yella

Ein Filmplakat. Drei Namen prangen über dem Titel: Dr. Dre, Eazy-E, Ice Cube. Ein Trailer. Drei Namen flackern über den Bildschirm: Dr. Dre, Eazy-E, Ice Cube. Die Niggaz…

MC Ren

N.W.A. – Die Vergessenen: MC Ren

Ein Filmplakat. Drei Namen prangen über dem Titel: Dr. Dre, Eazy-E, Ice Cube. Ein Trailer. Drei Namen flackern über den Bildschirm: Dr. Dre, Eazy-E, Ice Cube. Die Niggaz…

Manuellsen Killemall Albumcover

Manuellsen – Killemall [Review]

Knapp fünf Jahre mussten Rapliebhaber auf ein klassisches Manuellsen Rap-Album verzichten. Mit seinen letzten Projekten, darunter eine Soul-Version des Albums „M.Bilal“ sowie dem Langspieler „M.Bilal 3„, versuchte er den großen…

olexesh-strassencocktail-cover

Olexesh – Autoscooter rückwärts [Audio]

Olexesh veröffentlicht einen neuen Freetrack mit dem Titel „xxx“, der nicht auf seinem bald erscheinenden Mixtape „Strassencocktail“ enthalten sein wird.  Die Produktion des Beats übernahmen die Bounce Brothas….

Nate57

Nate57 veröffentlicht Hörprobe von kommendem Album

Lange Zeit war es unklar, ob Nate57 gesundheitlich überhaupt in der Lage dazu sein würde, weiterhin Musik zu machen. Sowohl bei Liveauftritten als auch bei den Arbeiten an seinem…

Arabian Prince

N.W.A. – Die Vergessenen: Arabian Prince

Ein Filmplakat. Drei Namen prangen über dem Titel: Dr. Dre, Eazy-E, Ice Cube. Ein Trailer. Drei Namen flackern über den Bildschirm: Dr. Dre, Eazy-E, Ice Cube. Die Niggaz…

alligatoah

Alligatoah – „Musik ist keine Lösung“ kommt im November

Alligatoahs neues Album wurde inoffiziell angekündigt: Auf Itunes lässt sich eine Tracklist inklusive Erscheinungsdatum, nämlich dem 27. November, zu einem Album namens „Musik ist keine Lösung“ einsehen. Alligatoah…

selfmade logo

Selfmade veröffentlicht Cover und Tracklist von „Chronik III“

Der von Selfmade frisch angekündigte Label-Sampler bekommt nun die finale Tracklist verpasst. Und die hat es in sich: Denn es sind nicht nur die eigenen Signings Kollegah, Karate…

Beatsteaks

Beatsteaks feat. Marteria, SSIO, Casper & Felix – Make A Wish vs. The Krauts [Video]

Der Hit „Make A Wish“ von den Beatsteaks ist zwar kein Rapsong – kann aber ganz schnell einer werden, wenn das Berliner Produzent-Trio The Krauts dem Song mal eben ein…

Audio88 Yassin

Audio88, Yassin & Dexter – Gib ihn einfach (Dies das 2) [Video]

  Audio88, Yassin & Dexter tun immer noch verschiedene Dinge. Zum Beispiel ein neues Video veröffentlichen. Das Trio releaste letztes Jahr einen Song mit dem Titel „Dies das„, der…

majoe

Majoe veröffentlicht die Tracklist von „BA2T“

Am 16. Oktober veröffentlicht Majoe sein zweites Album „Breiter als zwei Türsteher„. Nun gibt der Banger via Facebook die Tracklist bekannt. Die Standard-Version fährt demnach mit 17 Tracks…

manuellsen-geruechte-2-0

Manuellsen feat. Azad – Friedhof der Kuscheltiere [Audio]

  Manuellsen droppt den Song „Friedhof der Kuscheltiere“ von seinem Album „Killemall„, das morgen erscheinen wird. Unterstützung für den Song liefert niemand Geringeres als die Frankfurter Legende Azad….