Connect

INTERVIEW

25.01.2013 Autor: Jakob Dube

Interview mit Flexis

"HipHop ist Kinderkacke"


Flexis, einst Teil der Gruppe Da Flexiblez, ist nun seit einiger Zeit solo unterwegs. Neben den ständigen Auftritten als Vor-Act für Mach One, fand der junge Berliner sogar noch die Zeit sein heute erscheinendes Debütalbum "Egotrips" aufzunehmen. Anlässlich dieses freudigen Ereignisses trafen wir uns zum Gespräch mit einem gut gelaunten Flexis. Dabei plauderte er über seine Anfänge im Rap, Komplikationen beim Videodreh, alte Sprüher- und Polizeigeschichten und - natürlich - "Egotrips".

rap.de: Bevor wir richtig anfangen. Stell dich doch erstmal kurz vor. Wie und wann hast du denn angefangen Musik zu machen?

Flexis: Ich war 13 als ich angefangen habe zu rappen. Ich rappe also schon mein halbes Leben. Angefangen hat das, wie bei so vielen, durchs Sprühen. Ich habe früher immer in einem Jugendclub in Köpenick abgehangen, wo man für Umme Cans bekommen hat und da an der Hall malen dürfte. Da gabs dann auch immer mal Open Mics und Cyphers. So habe ich dann auch meine ersten Rapversuche gestartet. Die hatten auch ein kleines Studio, wo ich meine ersten Tracks aufgenommen habe. Auch den Phylo von den Flexiblez habe ich dort kennengelernt. 2010/2011 hab ich mich dann an mein Soloalbum gemacht.

rap.de: Gab es denn spezielle Gründe, dass du dich für eine Solokarriere entschieden hast?

Flexis: Es gab einfach viele Leute, die krass gefordert haben, dass ich ein Soloalbum mache, weil die einfach auf diesen Deutsch-Englisch-Mix nicht klarkamen, den wir mit Da Flexiblez gemacht haben. Zudem hatte Phylo auch einfach nicht mehr die Muße den ganzen Releasestress auf sich zu nehmen. Wir sind aber immer noch Freunde, also da gibt es keine Probleme.

rap.de: Macht Phylo denn auch noch Musik?

Flexis: Der macht im Moment gar nichts in der Richtung. Der studiert Politik-Wissenschaften und ist da sehr ambitioniert. Er ist ein sehr intellektueller Mensch und schreibt auch sehr viel, aber musikalisch hat er in den letzten Monaten nicht wirklich was gemacht. Irgendwann wird da bestimmt noch was kommen, aber ich hab ihm gesagt er soll das dann in den USA rausbringen, nicht hier in Deutschland.

rap.de: Deine Sprüher-Vergangenheit hast du uns ja jetzt schon offen gelegt. Stammt denn daher auch der Kontakt zu Mach One bzw. zu K.I.Z.?

Flexis: Mit Tarek bin ich schon Jahre lang befreunde. Dadurch kenne ich natürlich auch die K.I.Z.s sehr gut. Über die habe ich dann natürlich auch irgendwann Mach kennengelernt. Er hatte damals auch mal ein Logo für mich gemacht ("Mach" hat das Logo ge"mach"t. Wie geil is das denn?). Wir haben dann immer extrem viel miteinander rumgehangen, Mucke gemacht, waren sehr viel saufen und feiern. Irgendwann hat sich dann eine richtige Freundschaft daraus entwickelt.

rap.de: Ja, das merkt man auch. Ihr seid ja auch derzeit zusammen auf Tour.

Flexis: Genau, auf der "Aussen Draussen"-Tour.

 



Kommentare   

 
0 #2 ACHIM M. 2013-01-26 14:44
lustiger kerl, dieser Flexis... mal gucken was da noch so kommt
Zitieren
 
 
-4 #1 iFlow 2013-01-25 17:07
hiphop ist kinderkacke...u nd flexis ist brinhgt eine riesenscheiße,, ,yo allzklaaah
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren