Interview mit Chakuza

Erst dachte man, er sei weg. Aus. Vorbei. Nach seiner Trennung von Bushidos ersguterjunge-Label hätten wohl nicht viele auch nur einen Pfifferling auf Chakuzas Karriere gewettet. Das Mixtape “Suchen und Zerstören 2″ weckte kein allzu großes Interesse bei der Öffentlichkeit. Doch im letzten Herbst dann der Paukenschlag: Ein Deal mit Four Music und die Ankündigung eines neuen Albums, “Magnolia”. Gleichzeitig wurde ein neuer Sound angekündigt – und der fand überraschend schnell viele Anhänger, wie sich auf allen Social Media-Kanälen beobachten lässt. Wir trafen Chakuza zum Gespräch und unterhielten uns mit ihm über seinen neuen Sound, seine Vergangenheit bei Bushidos Label, seinen Musikgeschmack und – Brettspiele. 

chakuza 01

rap.de: Die letzten Jahre hast du nicht so viel Musik gemacht.

Chakuza: Ja, die letzten eineinhalb Jahre. Aber es war ja auch eine lange Entwicklung, von mir selber und auch vom musikalischen her, da musste sich ja alles verändern. Ich musste zwar nicht alles neu erfinden, aber alles neu umstrukturieren und das hat eineinhalb Jahr gedauert.

rap.de: Was hat denn dazu geführt, dass sich alles ändern musste? War das absichtlich? Wolltest du jetzt unbedingt etwas neues machen?

Chakuza: Ja, ich habe gesagt, entweder ich mache etwas neues oder ich mache gar nichts mehr. Ich wollte halt weg von dem alten, mir hat das nicht mehr gefallen, aber ich wusste eben nicht wie. Ich brauchte die richtigen Leute, ich hatte Stickle und Steddy und dann hat das auch geklappt. Aber ich alleine, so wie ich das früher gemacht habe, als ich viel selber produziert habe – das wäre nicht gegangen. Ich wäre so niemals ans Ziel gekommen. Das hat mir alles nicht mehr gereicht und jetzt im nachhinein war das auch gut so.

rap.de: Wie findest du denn im Nachhinein deine alten Sachen?

Chakuza: Ich finde nicht alles scheiße, aber ich finde vieles scheiße. Ich habe auch viele Sachen gesagt, für die man sich schämen kann. Wir haben oft Ausdrücke verwendet, die gar nicht klar gingen und wir haben Sätze gesagt, die ich nie mehr sagen werde, nicht mal im dunkelsten Kämmerchen, das ich zuhause finde. Das musste anders werden. Ich wollte das auch überhaupt nicht mehr und habe mich ja auch als Person verändert. Komplett. Und ich hätte sowas wie früher auch nicht mehr machen können. Dieses Album ist die logische Konsequenz aus allem. 

rap.de: Waren die Ausdrücke denn dem Einfluss von Bushido geschuldet?

Chakuza: Nee, das habe ich mir alles selber ausgesucht. Ich hätte das auch weglassen können, ich habe es ja freiwillig gemacht. Ich war da drin und habe es eben mitgespielt. Aber irgendwann habe ich halt gemerkt, dass es nicht meins ist.

rap.de: Gab es irgendwelche musikalische Einschränkungen bei ersguterjunge? 

Chakuza: Nee, aber du bewegst dich da natürlich in einem Rahmen. Man wird ja nicht umsonst gesignt bei einem Label. Er hat mich nicht umsonst geholt und man weiß dann auch, in welchem Rahmen man sich bewegt und innerhalb davon hast du dann deine musikalische Freiheit. Aber ich denke nicht, dass die ein Album wie “Magnolia” rausgebracht hätten. Das ist einfach klar.

 

11737795_414302155429460_8028223026292651409_n

AK Ausserkontrolle – Flexscheibe (Video)

  Straßenrapper AK Ausserkontrolle, Berliner Kurde, bringt ein neues Video über Aggro.tv, produziert von Sonus030 an den Start. Im Text geht es um die üblichen kriminellen Themen, Rauschgifthandel und…

Branka, Dapharao - sie regeln das

Branka & Dapharao – Sie regeln das (Video)

  “Schwarzköpfe regeln das, sie kümmmern sich um deine Bitch”. Repräsentative und unmissverständliche Aussagen wie diese stehen stellvertretend für Branka & Dapharaos klassischen, harten Straßenrap-Style, auf den sie auch bei…

Sommer Sonne

Hitzefrei: Fünf Songs, um den Sommer zu genießen

Der Sommer dreht nochmal eine Ehrenrunde in Deutschland, die Woche wird heißer als das Mixtape deines besten Homies und sonniger als der Tag am Meer. Dementsprechend lockt es…

mc-smook-kola-ice

MC Smook feat. Bladi & Elite – Kein Ice in der Kola [Remix] (Video)

  MC Smook kann sich anscheinend nicht entscheiden: Ice oder kein Ice in der Kola? Derzeit steht ihm der Kopf eher nach dem unverwässerten Geschmack des braunen Koffeingetränks….

Snowgoons - Gebrüder Grimm Cover

Snowgoons kündigen “Gebrüder Grimm” an

Die Snowgoons kündigen ein neues Projekt an, auf dem sowohl deutsche, als auch amerikanische Künstler vertreten sind. Der Name des Longplayers steht mit “Gebrüder Grimm” schon fest. Erscheinen soll…

rooq

Rooq kritisiert Berichterstattung über Money Boy (Kommentar)

Hiesige Produzenten kennt man eigentlich nur, weil sie die Texte deiner Lieblingsrapper mit den passenden Beats unterlegen. Statements oder Ansagen über die Rapszene und deren Auswüchse finden sich…

T9 - Torky & Doz9 - Photos 08

rap.de präsentiert: Torky Tork & doZ9 gehen auf “T9our”

Das Duo T9 setzt sich zusammen aus dem Berliner Producer Torky Tork und dessen Homie doZ9. Letzterer ist einigen vielleicht als Partner an der Seite von Jay Spaten aus dem…

Romano

Romano – Klaps auf den Po (Video)

Zwei goldblond geflochtene Zöpfe, Bomberjacke und vor allem eins: auffällig. Das ist Romano. Der Köpenicker droppte heute sein durchaus sehenswertes Video zum Track “Klaps auf den Po“. Seine…

Money Boy - Adonis im Lexus

Money Boy feat. Rulez One – Adonis im Lexus (Audio)

Money Boy ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus, sondern droppt den nächsten Track. Dafür cruist der Boi stolz wie ein Adonis in seinem Luxusauto Lexus, natürlich an…

KMK008-DB-

Kaisa veröffentlicht Tracklist zu “Dopeboy mit Metallic Flow”

Kaisa veröffentlicht die Tracklist zu seinem nächsten Album “Dopeboy mit Metallic Flow”, welches am 11. September 2015 über Distri erscheinen wird. Das sicherlich überraschendste Feature hat Kaisa mit…

ced-aws

Ced AWSM – Chapter II (Audio)

Der Untergrund-Artist Ced AWSM aus Baden-Württemberg gönnt seiner Hörerschaft einen neuen Song mit dem Titel “Chapter II”, produziert von Rooq. Der Track formt den zweiten Teil der “Chapter” Trilogie…

Sentino

Sentino kündigt neues Album für “dieses oder nächstes Jahr” an

“Ganz hohe Punchline-Dichte, extrem arrogante und eingebildete Texte.”  Nichts Geringeres verspricht Sentence für sein neues Album, das “dieses oder nächstes Jahr” erscheinen soll. Ein genaues Releasedate ist ebenso unbekannt…