RAP.DE MENU

Interview mit Dexter

Der gemeine Rapfan kennt ihn vermutlich eher durch seine Beats für Cro, Casper oder das kommende Xatar-Album. Alle Beatnerds kannten ihn aber auch schon vorher. Dexter, ursprünglich aus Heilbronn, mittlerweile in Stuttgart zuhause, konnte sich in Beat-affinen Kreisen bereits seit längerem einen guten Namen machen. Mit „The Trip“ veröffentlicht er nun sein zweites Soloalbum nach den „Jazz Files“. Auf diesem widmet er sich ganz der Musik und der Stimmung der späten 60er Jahre. Eine mit viel Hingabe und Liebe fürs Detail produzierte, ausschließlich aus Psychedelic-Samples basierende Reise durch ein faszinierendes Soundland. Wir trafen Dexter zu einem ausführlichen Interview und sprache mit ihm über sein Schaffen, seine Anfänge, was er von der Begeisterung deutscher Straßenrapper für BoomBap-Beats hält und wie wichtig ihm seine Gold- und Platinauszeichnungen sind.

dextaa grooß

rap.de: Du bist vielen durch deine Beats für Casper und Cro ein Begriff. Dein Album „The Trip“ kommt aber komplett ohne Rapper aus. Einfache Frage: Warum?

Dexter: Ich war schon immer Fan von instrumentaler Musik. DJ Shadow, DJ Krush – diese Geschichten. Daher habe ich auch schon immer Sachen produziert, die für sich stehen sollten. Die haben eventuell nicht die selbe Aufmerksamkeit bekommen wie es jetzt mit „The Trip“ der Fall ist, ich habe allerdings durchaus schon das ein oder andere in die Richtung gemacht. Auf der Hihat-Club Reihe zum Beispiel. Da hatte ich die „Jazz Files“ rausgebracht, ein Album nur mit Jazz-Samples. Ich bin einfach ein großer Fan von Alben wie „The Unseen“ von Quasimoto zum Beispiel. Oder „Antidote“ von Lootpack. Das sind Alben. die einfach extrem kurzweilig sind. Man weiß teilweise gar nicht mehr so richtig, wo der eine Track aufhört und der Nächste beginnt. Das sind halt so Durchhör-Dinger. Das finde ich als Albumkonzept viel interessanter, als einfach Tracks aneinander zu reihen. Diese Liebe zu den kleinen Details macht mir persönlich extrem viel Spaß. Wie gesagt, ich mache so Kram schon immer, allerdings existiert eben erst seit MPM wirklich die Möglichkeit, das einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

rap.de: Macht es dir demnach mehr Spaß, Instrumentalmusik zu machen als Beats für Rapper zu produzieren?

Dexter: Auf jeden Fall. Wenn ich Beats mache, versuche ich das oft von vornherein so zu machen, dass es gar keinen Rapper mehr braucht. Wenn jemand den Beat dann trotzdem pickt, hat man oftmals Probleme mit den Frequenzen, die ein wenig miteinander kollidieren können – eben, weil du den Beat schon zu sehr überladen hast, um noch wirklich Platz für einen Rapper zu haben. Ich mag das auch überhaupt nicht, wenn dann jemand kommt und sagt: Mach mal hier so und mach mal da dies und jenes, die Snare is mir zu laut und hier ist dies und dort ist das – das habe ich nicht so gern.

rap.de: Du verändert also nichts an deinen Sachen, auch wenn ein Rapper sie benutzen will?

Dexter: Exakt. Die Leute bekommen von mir auch keine Einzelspuren. Nur bei Casper war das ein wenig anders. Die haben sie bekommen. Das Problem ist: Sobald man Einzelspuren verschickt, kann das Endprodukt ganz anders klingen. Anders komprimiert und so weiter. Bei Casper waren das allerdings nicht so viele Einzelspuren, daher ging das noch. Die haben mir den Song auch zum Gegenhören geschickt und mich gefragt, ob ich damit cool bin. Der Beat klingt genau so, wie er bei mir auch klang, daher war das vollkommen okay in diesem Fall.

 

 

metrickz-richter-nvdw

Metrickz & Richter – Nicht von dieser Welt (prod. X-Plosive)

Nicht von dieser Welt – das trifft aus Sicht vieler Rapjournalisten auch auf den schier unglaublichen Erfolg von Metrickz zu. Warum dessen Mischung aus poppigem Rap, gepaart mit…

Seyed - Rap oder Einzelhaft

Seyed feat. Kollegah – Alpha ist Imperium (prod. Hookbeats & Phil Fanatic)

Seyed und Kollegah sind (bisher) das komplette Rooster von Alpha Music – und der klaren Meinung, dieses Label sei das Imperium. Kann man so sehen, muss man aber…

Haze

Haze feat. Švaba Ortak – Medaille (prod. Dasaesch) [live]

Haze veröffentlicht das nächste Visual seines Langspielers „Guten Abend, Hip Hop…“. Der Karlsruher droppt zu „Medaille“ inklusive Feature mit Švaba Ortak ein Live-Video. Bereits zuvor wurden die Auskopplungen…

Real-Madrid-Logo

Farid Bang feat. Majoe – Real Madrid (prod. B-Case)

Ein Gespür für aktuell beliebte Themen kann man Farid Bang nicht absprechen. Gestern Abend hat Real Madrid die Champions League gewonnen – offenbar Grund genug für den Düsseldorfer,…

xatar-xavier

Xavier Naidoo – Das lass‘ ich nicht zu feat. Xatar [Video]

„Das lass‘ ich nicht zu„: Gewalt gegen Frauen? Das lassen Xavier und Xatar nicht zu. Mit dem gemeinsamen Video greifen sie ein weitverbreitetes Problem auf, das meistens in…

farid-bang-blut-cover

Farid Bang – Blut [Review]

Das Phänomen Farid Bang ist bereits hinreichend beschrieben worden. Vom belächelten Außenseiter zum stilprägenden Gangsta-Rapper – ein Aufstieg, wie er steiler kaum sein konnte. Warum genau die Mischung…

Alphonso Naturgesetz

Alphonso – Naturgesetz (prod. Figub Brazlevič) [Video]

Alphonso veröffentlicht das Video zu „Naturgesetz“ und hat sich dafür einen Beat von niemand geringerem als Figub Brazlevič geschnappt. Der Song stammt aus seiner gleichnamigen kostenlosen EP. Das Video…

Haftbefehl-Xatar-Coup-Der Holland Job

Xatar & Haftbefehl: Produzenten und Tracklist / Kurzfilm zum Album

Heute Morgen gab es große Neuigkeiten: Haftbefehl und Xatar nennen sich als Duo „Coup“ und veröffentlichen ihr Album „Der Holland Job“ am 29. Juli. Nun sind auch die…

Esmaticx Rot

ÉSMaticx – Rot [Review]

Mit den Worten „Das Leben ist genauso, wie mein Album sagt: ’n bisschen traurig, aber geile Stellen“, beschreibt ÉSMaticx gleich im ersten Track ihres Debütalbums „Rot“, in welche…

SXTN

SXTN – Wir sind friedlich [Video]

Am 15. April erschien die „Asozialisierungsprogramm“-EP von SXTN. Nun droppen die beiden Berlinerinnen „Wir sind friedlich“ im Halt die Fresse Format. Gewohnt prollig und provozierend geben Juju und…

Dendemann hallig seiner angst

Dendemann – Hallig meiner Angst [Video]

Spätestens wenn ein neues Dendemann Video online ist, ist eins klar: Es ist endlich wieder Freitag. Denn jeden Freitag gibt es einen neuen Dendemann-Song, den er zusammen mit…

257

257ers – Holland [Video]

Nachdem die 257ers gestern die Ankündigung gemacht haben, dass Keule auf „Mikrokosmos“ keinen Part hat, wurde nun die erste visuelle Auskopplung des Langspielers veröffentlicht. „Holland“ heißt die Anspielstation…

banner