Interview mit Gerard

Gerard hat sich mit seinem neuen Album “Blausicht” Zeit gelassen. Und wer es schon gehört hat, weiß: Daran hat er gut getan. Es ist kein Schnellschuss, sondern ein ausgereiftes, persönliches und eigenständiges Stück Musik. Rapmusik? Ja, auch. Aber durchaus mehr als das. Wir haben uns mit Gerard über “Blausicht” unterhalten und dabei auch geklärt, welche Farbenlehre sich hinter dem Titel verbirgt. Und nicht nur das. 

GerardII

rap.de: Was symbolisiert die Farbe Blau für dich?

Gerard: Ähm, ich weiß gar nicht mehr, wie ich darauf gekommen bin. Ich wollte irgendwas mit blau eines Morgens… vielleicht hab irgendwas gelesen oder so. Ich hab mich dann auch erkundigt, für was die Farbe steht, und das passt leider nicht so zum Album.

rap.de: Unter anderem für Verlässlichkeit – die Tagesschau zum Beispiel ist ja auch blau.

Gerard: Echt? Ja, dann passt das ja aber auch nicht wirklich (lacht). Ich hab auch gelesen, dass blau auch für Traurigkeit steht und das passt halt auch nicht. Aber es ist halt so ein bisschen das Sprichwort, ins Blaue arbeiten, ins Blaue leben, und die Aussicht auf Morgen, was früher das “TMRW” war, ist halt jetzt so das Zusammenspiel aus “Ins Blaue arbeiten”, weil man nicht weiß, wie es ausgeht und der Aussicht auf Morgen, auf die Zukunft, “Blausicht“. Das ist meine Interpretation.

rap.de: Wäre rot die passendere Farbe gewesen für das Album?

Gerard: Nee, ich find schon es ist schon ziemlich blau. Also, ich finde es fängt schon mal blaunebelig an, aber ein warmes Blau. So ein dunkelblau .. also wir überlegen jetzt zum Beispiel auch beim Merch das richtige, das Gerard-Blau, zu finden. (lacht)

rap.de: Wir haben vor fast zwei Jahren schon mal Interview gemacht zu deinem Album, da warst du noch am Anfang des Prozesses. Hat sich dann aber doch noch mal länger hingezogen als gedacht.

Gerard: Ja, aber es wurde auch alles ums Vielfache besser als es damals war. Damals hieß das Album ja auch noch “TMRW“, beeinflusst von Jamie Woon, und da hatte das alles noch keine Form, auch wenn ich das vielleicht so rübergebracht habe (lacht). Die Idee war schon da, aber das Ergebnis bis dahin war schon noch relativ dürftig und es hat echt so lange gebraucht. Also, es war nicht so, dass es jetzt ein halbes Jahr in der Schublade rumlag. Wir haben echt bis eine Woche vor Abgabe noch gemastert und so. Es ist dann zwar nach einer gewissen Zeit nicht mehr viel verworfen worden, aber an den Songs selber wurde dann z.B. noch mal der Refrain geändert. Auch was das Mischen betrifft haben wir extremen Aufwand betrieben.

rap.de: Wer ist denn “Wir”? Du und Stickle?

Gerard: Ich und immer jemand anderes. Wenn’s um Mischen geht arbeite ich mit Patrick Pulsinger, das ist ein Wiener mit analogem Musikstudio, der Red Bull-Music Academy Dozent in New York ist und damals auch Techno in den deutschprachigen Raum gebracht hat. Bevor wir reinkamen hatte er vorher grade den Soundtrack für einen Film von dem österreichischen Oskar-Regisseur Ruzowitzky gemacht. Und daran hat man schon gemerkt, dass es schon amtlich ist und er hat auch echt immer viel rausgeholt, aber es war viel Aufwand. Ich will jetzt echt nicht in zu sehr Nerd-Talk abdriften, aber dadurch dass es alles analog ist, ist es halt, wenn du es einmal hast und quasi ziehst, fertig und du kannst es dann nicht einfach wieder öffnen und verschieben usw. Und auch bei uns ist es z.B. so, dass in einem Song zwei verschiedene Beats sind und dadurch musst du dann quasi zwei Songs mischen. Zum Beispiel hat das Outro bei “Irgendwas mit Rot” ganz andere Spuren als der normale Song, d.h. für diese 20 Sekunden Outro musst du dann eigentlich den Aufwand betreiben wie wenn du einen 5-Minuten-Song mischst, weil es einfach vom Arbeitsprozess keinen Unterschied macht. Und das sind lauter solche Kleinigkeiten, die halt dann gedauert haben aber die es auf jeden Fall wert waren, weil jetzt alles einen eigenen Sound hat und eine eigene Persönlichkeit.

 

 

ced-aws

Ced AWSM – Chapter II (Audio)

Der Untergrund-Artist Ced AWSM aus Baden-Württemberg gönnt seiner Hörerschaft einen neuen Song mit dem Titel “Chapter II”, produziert von Rooq. Der Track formt den zweiten Teil der “Chapter” Trilogie…

Sentino

Sentino kündigt neues Album für “dieses oder nächstes Jahr” an

“Ganz hohe Punchline-Dichte, extrem arrogante und eingebildete Texte.”  Nichts Geringeres verspricht Sentence für sein neues Album, das “dieses oder nächstes Jahr” erscheinen soll. Ein genaues Releasedate ist ebenso unbekannt…

Chima Ede Puzzle

Chima Ede – Puzzlestück (Video)

  “Ich setz’ mir keine Grenzen für mein Puzzle, ich guck’ einfach wie weit es geht und wie groß es werden kann. Deshalb freu’ ich mich über jedes…

Joshi Mizu

Joshi Mizu – Johnny Skywalker (Video)

  Joshi Mizu veröffentlicht mit “Johnny Skywalker” das zweite Video aus seinem am 28. August erscheinenden Longplayer “MDMD”. Wie das Debütalbum des Österreichers, “MDMA”, erscheint der Nachfolger über Raf Camoras Label…

timi-hendrix-morgens

Timi Hendrix veröffentlicht Cover von “2 Zimmer, Küche, Bong”

Timi Hendrix veröffentlicht das finale Cover seines Solo-Debüts. “Zwei Zimmer, Küche, Bong” heißt das Album und wird am 11. September in die Läden kommen. Auf dem Cover ist allerdings nur ein…

Hayat

Hayat – Sag mir warum (Video)

  Der junge Hayat spricht in seiner neu erschienen Videosingle mit dem Titel “Sag mir warum” über das im deutschen Rap oft, aber selten treffend behandelte Thema der…

separate

Separate kündigt “Die Jagd auf den König 3″ an

Separate kündigt ein neues Mixtape namens “Die Jagd auf den König 3” an. In zwei Facebook-Posts lässt der Mainzer keinen Zweifel aufkommen, dass der dritte Teil in Bälde…

Chief_Keef_Bang_3

Chief Keef – Bang 3 (Mixtape) (Stream)

Chief Keef lässt es mal wieder krachen. Eigentlich sollte “Bang 3” ein Album sein und am 18. August erscheinen, doch nun hat es bereits den Weg ins Netz…

veedel kaztro

Veedel Kaztro – In der Stadt (Audio)

Der Kölner Underground Rapper Veedel Kaztro bringt in naher Zukunft sein nächstes Album “Fenster zur Straße” an den Start. Eine erste Hörprobe gibt es jetzt auch, den Track “In der Stadt”,…

jolly-cash-silikon

Jolly Ca$h – Silicon Valley EP (Download & Stream)

  Das neuste Member der Cosmo Gang, das sich einer breiteren Öffentlichkeit vorstellt, ist Jolly Cash. “Silicon Valley” heißt seine EP, die nun im Stream angehört oder auch einfach…

Bildschirmfoto 2015-08-03 um 13.08.23

Fabian Römer – Nur für uns (Video)

Fabian Römer veröffentlicht das Video zum Albumtrack “Nur für uns” und liefert neben einigen spektakulären Aufnahmen auch massig Storytelling. Mit “Kalenderblätter” hat der ehemals als F.R. aktive eine gewisse musikalische Neuorientierung…

kaisa-mlk-03

Kaisa – Martin Luther King (Video)

  Kaisa fühlt sich offenbar dem Bürgerrecht verpflichtet, wie einst auch Dr. Martin Luther King. Gestern veröffentlichte er sein dritten Vorgeschmack vom neuen Album “Dopeboy mit Metallic Flow”….