Connect

REPORTAGE

03.04.2013 Autor: Oliver Pannke

rap.de-Produzenten-Special

Der Beat macht die Musik


Deutschland, gib mir eine MPC.  Oder ein paar Plug-Ins. Deutschland rappt nicht nur. Deutschland produziert auch. Im Gegensatz zu ihren Kollegen mit dem Mic in der Hand werden die Knöpfchendreher und Komponisten immer noch meist links liegen gelassen. rap.de hat fünf von Deutschlands Nachwuchsproduzenten versammelt, die sich jeweils mit einem ihrer Beats sowie einem kurzen Interview vorstellen. Der bereits etablierte Producer 7Inch (u.a. Xavas) gibt jeweils noch seinen auskennerischen Senf dazu. 

Creepa

rap.de: Wie lange produzierst du schon und welche musikalischen Vorbilder und Einflüsse hast du?

Creepa: Ich habe ungefähr mit 14 Jahren angefangen eigene Beats zu produzieren, bin jetzt also seit knapp 4 oder 5 Jahren dabei. Meine musikalischen Vorbilder sind unter anderem Gee Futuristic, 7inch & Rizbo. Alle genannten Produzenten haben einen einzigartigen Sound und das feier ich.

rap.de: Welches Equipment nutzt du für die Produktion deiner Beats?

Creepa: Ich habe weniger Equipment als es sich manche sicherlich vorstellen. Ich hab nur meinen Laptop, Fruity Loops 10, die Behringer MS40 Monitore & meine Sennheiser HD380 Kopfhörer, welche ich aber nicht allzu oft benutze. Zwar hab ich hier noch ein Yamaha YPT-410 von Aldi auf dem ich einfach nur etwas herumklimper, aber zum einspielen benutze ich es nicht. (lacht)

rap.de: Mit dem KWU-MicCheck, deinen Free-Beat-EP´s und einzelnen Tracks für Rapper wie Pimf, Kico, Liquit Walker & Haftbefehl konntest du schon einige Releases platzieren. Gibt es in Zukunft weitere Projekte die du betreust? 

Creepa: Für die Zukunft stehen definitiv noch einige coole Projekte an. Beispielsweise das "Beten & Schreien" Album von Das W, auf dem Album von Vist werde ich produzieren, das "Agonie" Album von Luke, die "Wie du" EP von Pat Daemon und noch viele viele andere Sachen auf die man sich freuen kann!

Statement von 7inch:
Hab mir ein paar Sachen von ihm bei Youtube angehört. Find ich sehr amtlich. Schön abwechslungsreich einerseits synthetisch aber auch soulige Nummern am Start. Ich denke da kommt noch einiges von diesem Jungen.



Kommentare   

 
0 #12 InsaneBeatz 2013-08-08 08:26
Wenn ihr mehr von mir hören möchtet könnt ihr gerne auf meiner Homepage vorbeischauen unter http://www.InsaneBeatz.com
Zitieren
 
 
0 #11 Style mit Presets 2013-07-26 11:59
zitiere yoyo:
@Style mit Presets

"Von einem Gitarristen erwartet auch keiner, dass er sich seine Tele selbst baut, hoffentlich definiert er aber über Spielweise und Effekteinsatz einen persönlichen Stil."

Das ist allerdings auch nicht der treffende Vergleich.

Auch eine Rockband hat ja jemanden, der sich produziert. Und wenn das Ergebnis dann auch völlig austauschbar und "generic" klingen würde, wäre auch das kritikwürdig (unabhängig davon wie gut die Songs an sich sind).


Stimmt, der Vergleich war nicht gut. Allein weil ein Produzent im Hiphop/Electron ica-Bereich eine ganz andere Aufgabe übernimmt als ein Rock-Produzent. Ich wollte damit nur klar machen, dass dieses Preset-Bashing sehr kurz gedacht ist. Manche Leute sind mit Presets super kreativ und manche machen mit komplett eigens gebastelten Sounds langweilige Musik. Im Endeffekt ist es egal wie man etwas macht, Hauptsache das Resultat rockt.
Zitieren
 
 
0 #10 yoyo 2013-04-21 20:08
@Style mit Presets

"Von einem Gitarristen erwartet auch keiner, dass er sich seine Tele selbst baut, hoffentlich definiert er aber über Spielweise und Effekteinsatz einen persönlichen Stil."

Das ist allerdings auch nicht der treffende Vergleich.

Auch eine Rockband hat ja jemanden, der sich produziert. Und wenn das Ergebnis dann auch völlig austauschbar und "generic" klingen würde, wäre auch das kritikwürdig (unabhängig davon wie gut die Songs an sich sind).
Zitieren
 
 
0 #9 Style-Kritik 2013-04-19 12:04
zitiere 1000101010:

zu dem mit den alleinstellungsmerkmalen:
du willst wohl bei jedem einzelnen track das rad neuerfunden haben. das geht gar nicht. und kolle ist scheisse, weils nicht real ist, und xatar zu billig weils die technik nicht gut ist und timbaland zu billig weil er fett ist und pharrell zu schlecht weil er zu viel style hat und dr. dre schlecht weil er letzten sonntag morgen magermilch zum fruehstueck hatte. bla bla. bei so einem wie dir kann man echt immer nur sagen: selber machen und dann fresse halten wenn du checkst, dass du nichtmal annaehrend was 100 mal billigeres auf die beine stellen koenntest.

zu dem peet:
du machst dich laecherlich.
Ein weiser Mann sagte mal, dass man kein Metzger sein muss, um Salami zu bewerten. Jeder darf kritisieren wie er möchte, dazu muss man es selbst nicht besser können. Merk Dir das. Und Peet macht tatsächlich sehr gute Beats, um mal vorauszugreifen : Ich kenne ihn nicht persönlich.
Zitieren
 
 
0 #8 1000101010 2013-04-07 03:40
bei dem einen sind die drums verdammt schwach, wie der 7inch bemerkt hat, dafuer ist die melodie der ueber hammer.
ich fand den, der ryan leslie als vorbild hat am besten.

zu dem anderen poster: geh dir mal selber deinen polka scheiss anhoeren. "zu hiphop lastig"... sagma...?!

zu dem mit den alleinstellungsmerkmalen:
du willst wohl bei jedem einzelnen track das rad neuerfunden haben. das geht gar nicht. und kolle ist scheisse, weils nicht real ist, und xatar zu billig weils die technik nicht gut ist und timbaland zu billig weil er fett ist und pharrell zu schlecht weil er zu viel style hat und dr. dre schlecht weil er letzten sonntag morgen magermilch zum fruehstueck hatte. bla bla. bei so einem wie dir kann man echt immer nur sagen: selber machen und dann fresse halten wenn du checkst, dass du nichtmal annaehrend was 100 mal billigeres auf die beine stellen koenntest.

zu dem peet:
du machst dich laecherlich.
Zitieren
 
 
+3 #7 yobitch 2013-04-06 01:08
"[...] jedoch fehlen mir auch heutzutage bei leuten wie 7inch, rizbo und co die alleinstellungsmerkmale."

!!!

Fand eigentlich auch nur den dritten (Ice Diamond?) interessant, Rest war für meinen Geschmack deutlich zu 08/15. Und btw, wie kommt es überhaupt dazu, das genau diese Jungs ausgewählt wurden?
Zitieren
 
 
0 #6 Oldschool 2013-04-05 09:43
zitiere Poert:
Da hätte man aber ruhig noch Peet dazu nehmen können, immer hin hat er letztes Jahr fast alle Beats für das VBT Splash gemacht und ist mMn auch deutlich ausgereifter als manch ein hier genannter Produzent. (Will damit natürlich nicht den Produzenten hier ihr Können aberkennen)

Hier mal ein Beat von Peet

http://soundcloud.com/peetbeats/steelbirds-stbb-310


Hab zwar noch nie was von ihm gehört und hab mich auch noch nie mit dem VBT auseinander gesetzt, aber der von dir verlinkte Beat ist ja mal ein so dermassenes Überbrett!
Zitieren
 
 
-2 #5 dr. zerficker 2013-04-04 22:47
was deutschrap anbetrifft, kann sich ja eigentlich keiner mehr beschweren. die alten klischees / vorurteile / feindbilder sind so langsam aus den (meisten) köpfen verschwunden und selbst die übelsten hater finden was, was sie nicht komplett scheiße finden.

beatmäßig ist mir das ganze immer noch zu hiphoplastig. ein paar vereinzelte ausflüge finden sich, aber letztlich sind alles immer die gleichen sounds, drumpatterns etc. langweilig. einfach mal was anderes bauen ihr producer. dancehall, techno, polka, irgendwas. rap funktioniert auf jeder mukke. man braucht nur einen guten rapper.
Zitieren
 
 
+6 #4 Poert 2013-04-04 20:27
Da hätte man aber ruhig noch Peet dazu nehmen können, immer hin hat er letztes Jahr fast alle Beats für das VBT Splash gemacht und ist mMn auch deutlich ausgereifter als manch ein hier genannter Produzent. (Will damit natürlich nicht den Produzenten hier ihr Können aberkennen)

Hier mal ein Beat von Peet

http://soundcloud.com/peetbeats/steelbirds-stbb-310
Zitieren
 
 
0 #3 Style mit Presets 2013-04-04 12:58
zitiere beat kritik:
alle jungen produzenten sind seelnelos und nutzen die selbe langweilige software, alle nutzen NI komplete..alle haben die selben streicher, pads, brasses unveraenderte synth bässe.....
da wird nichtmal am preset geschraubt um etwas individualität einfließen zu lassen.
Die super schlappen NI MAschine preset drumkits sind auch ein fall für den mülleimer...
es ist so eifach geile interessante eigene sounds zu entwerfen heutzutage...es wird alle 3 monate dank der naechsten super software einfacher, jedoch wird die musik dadurch nicht besser.
So weit würde ich nicht mal gehen, dass man unbedingt jeden Sound komplett selbst bauen muss. Viele Presets klingen heute schon sehr gut und wenn dazu dann kreative Verwurstung und der richtige Kontext kommt, macht das viel aus. Von einem Gitarristen erwartet auch keiner, dass er sich seine Tele selbst baut, hoffentlich definiert er aber über Spielweise und Effekteinsatz einen persönlichen Stil.
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren