RAP.DE MENU

Erick Sermon – Bombdigi (Suff Daddy RMX) (Exclusive)

Aus, vorbei, tschüss. Das war's. Suff Daddy macht sich auf zu neuen Ufern. Und das ist in diesem Fall nicht musikalisch gemeint. Der Wahlberliner verlässt Deutschland Richtung Australien. Quasi als Abschiedsgruß gibt es vorher noch das neue Album "Suff Sells". Und damit nicht genug: Für rap.de hat sich der Produzent an die Maschinen gesetzt und einen schönen Remix von Erick Sermons "Bombdigi" rausgelassen. In einem kurzen Interview bringt er uns außerdem auf den neusten Stand der Kunst.

rap.de: Du bist einer der prominentesten Vertreter dieser neu gewachsenen Beat-Szene. Wie hast du deren Entstehen und Wachsen erlebt?

Suff Daddy: Für mich hat alles mit Myspace angefangen. Um 2006 rum habe ich erst entdeckt, wie viele Leute rund um den Globus dasselbe machen wie ich. Damals hab ich z.B. Elaquent Virtuell kennen gelernt, mit dem ich immer noch in Kontakt stehe. Er ist einer der besten Produzenten aus Toronto. Hazeem habe ich auch um die Zeit kennen gelernt, er zählt heute zu meinen besten Homies und baut außerdem sehr geile Beats. Nachdem ich dann auf Olski gestoßen bin und 2007 auf seinem Label Melting Pot Music meine erste 7" "Kill Bill" veröffentlich habe, ging es eigentlich erst richtig los. Damals hab ich die gesamte Kölner Szene um Huss & Hodn, Hubert Daviz, Twit One, Tobrock kennen gelernt. Diese Leute stellen heute den Kern meiner Beatszene in Deutschland dar. Jeder hat ja irgendwie seine eigene Szene.

rap.de: Wenn du dich an deine Produzenten-Anfänge erinnerst: Was hat sich seitdem alles verändert?

Suff Daddy: Die Grundzüge sind gleich geblieben: Ein PC mit Sony Acid & Samples bilden immer noch die Basis meiner Beats. Ich spiele mittlerweile mehr selbst mit Synthezisern ein. Das hat sich durch die zeit einfach so ergeben, weil ich immer schon etwas zu den Samples, die ich verwende, hinzufügen wollte. Ansonsten ist es plain old Suff shit.

rap.de: Hättest du damals schon gedacht, dass es mal eine lebendige Beat-Szene in Deutschland geben könnte?

Suff Daddy: Ich habe früher überhaupt nicht damit gerechnet, dass es sich so entwickeln könnte. Ich habe damals nicht einmal gedacht, dass ich jemals eine Platte mit meinen Beats veröffentlichen könnte. Obwohl ich es natürlich immer gehofft habe. Nachdem ich dann bei MPM gelandet bin, waren diese Zweifel aber passè.

rap.de: Wie suchst du die Rapper aus, für die du Beats machst?

Suff Daddy: Ich muss ihre Musik gut finden. Und es ist schon wichtig, dass man sich persönlich versteht. Unsympathischen Menschen gebe ich keine Beats.

rap.de: Arbeitest du gerne mit analogen Maschinen oder nutzt du vor allem Plug-Ins?

Suff Daddy: Ich benutze beides. Plug-Ins verwende ich vor allem fürs Mastering und so, zum einspielen benutze ich aber immer meinen microkorg und little phatty.

rap.de: Du verabschiedest dich jetzt Richtung Australien. Was sind die Gründe für diese Entscheidung?

Suff Daddy: Die Gründe sind privater Natur. Allerdings hab ich schon alles veranlasst, damit es dort unten genauso weitergeht wie hier. D.h. ich werde weiterhin Musik machen, Gigs spielen, touren und all das tun was ich hier auch mache, nur eben in Australien. Ich will die Welt sehen und diese einzigartige Chance nutzen. Schließlich bietet es sich nicht immer an, sein Leben auf die andere Seite des Globus zu verlegen. Aber ich bin ziemlich optimistisch, dass es da unten ganz gut laufen wird.

rap.de: Wird sich dadurch etwas an deinem musikalischen Engagement ändern?

Suff Daddy: Ganz und gar nicht. Ich plane in Zukunft noch mehr Musik zu machen.

achtvier said ohne witz

AchtVier & Said feat. Herzog – Ohne Witz (prod. KD-Supier) [Video]

AchtVier und Said haben ihr gemeinsames Album „50/50“ zwar bereits vor einer Weile veröffentlicht, das hindert das Duo aber nicht daran, den Song „Ohne Witz“ noch als Video…

fünf euro

ProStarter – 5 €uro (prod. Silbernase) [Video]

Die meisten Rapper besingen ihre Lila Scheine, aber nicht ProStarter. Der Herr besingt den 5-Euro-Schein und kann sich trotzdem „damit deine Mutter kaufen“ Warum nicht? Produziert wurde das…

zeki aram real

Zeki Aram feat. Farim – Real (prod. Yuma) [Video]

Zeki Aram und Farim rechnen mit dem deutschen Rapgame ab und droppen mit ihrer neuen Single „Real“ ein hartes aber gerechtes Statement zur heutigen Musik ab. Die Botschaft ist zwar…

rap_islam

Rap und Islam #3: B-Lash

Spätestens seitdem Denis Cuspert aka Deso Dogg das Rappen im Berliner Untergrund aufgab und sich dem IS  in Syrien anschloss, wurde das Thema „Rap und Islam“ breit medial diskutiert. Häufig…

hayti sergio

Haiyti aka Robbery – Sergio (prod. Kitschkrieg) [Video]

Haiyti aka Robbery, die Trap-Dame aus Hamburg, haut nach der kürzlichen Veröffentlichung ihrer EP „2Malle Euroslimes Deen102″ wieder den nächsten Song raus. Die Single namens „Sergio“ kommt mit Videoauskopplung und wurde…

Azad_Pressebild1_Credit_RobertMaschke

Azad geht auf „Leben II“-Tour

Azad geht zum zweiten Teil seiner „Leben II“ Tour über. 15 Jahre ist der Herr schon im Rapgame und hat Deutschrap, wie wir ihn kennen, erheblich geprägt. Mit seinem aktuellen Album…

sucker for pain

Suicide Squad Sountrack: Lil Wayne, Wiz Khalifa, Logic & co – Sucker for Pain [Video]

Für den Film „Suicide Squad“ wird nichts dem Zufall überlassen. Der deutsche Kinostart ist am 18. August. Bei dem Soundtrack zum Film wird mit Musikgrößen nicht gegeizt, ähnlich wie…

steampunx traumfänger

Steampunx feat. Wolfgang Wendland – Traumfänger (prod. Pawcut) [Video]

Steampunx, bestehend aus Abroo, Headtrick & Pawcut, stellen sich vor. Zeitgleich zur Vorstellung der neuen Formation droppen die Jungs ihre erste Single „Traumfänger“ als Videoauskopplung. Die Steampunx haben sich auch…

The_Game_-_All_Eyez_feat_Jeremih_-_Low-Res-Cover

The Game feat. Jeremih – All Eyez (prod. Scott Storch) [Audio]

The Game kennt keine Pause. Wenige Tage, nachdem er mit dem „Streets of Compton“ Soundtrack einen Reality Check zur gleichnamigen TV-Dokumentation veröffentlicht hat, richten sich nun „All Eyez“ auf…

Casper lang lebe der tod cover

Casper: „Lang lebe der Tod“ kommt im September und wird düster

Ups, da kam Media Markt Caspers Ankündigung wohl zuvor: Der Countdown ist noch nicht beendet, eine Artikelbeschreibung zu Cas‚ kommendem Album „Lang lebe der Tod“ ging aber schon…

screen farbe grüner apfel

Why SL Know Plug – Farbe Grüner Apfel [Audio]

Es geht immer weiter: Why SL Know Plug, früher bekannt als Money Boy, lässt seine Zuhörerschaft nicht einmal im Ansatz auf neue Songs warten und veröffentlicht den zweiten Track in…

257ers save money

257ers – Save Money (prod. Alexis Troy) [Video]

Die 257ers brauchen nicht besonders viel Geld – sie wissen sich schon zu helfen. „Save Money“ lautet die Devise des neuen Videos vom kommenden Album „Mikrokosmos“ des jetzt-nur-noch-Duos…

banner