RAP.DE MENU

Erick Sermon – Bombdigi (Suff Daddy RMX) (Exclusive)

Aus, vorbei, tschüss. Das war's. Suff Daddy macht sich auf zu neuen Ufern. Und das ist in diesem Fall nicht musikalisch gemeint. Der Wahlberliner verlässt Deutschland Richtung Australien. Quasi als Abschiedsgruß gibt es vorher noch das neue Album "Suff Sells". Und damit nicht genug: Für rap.de hat sich der Produzent an die Maschinen gesetzt und einen schönen Remix von Erick Sermons "Bombdigi" rausgelassen. In einem kurzen Interview bringt er uns außerdem auf den neusten Stand der Kunst.

rap.de: Du bist einer der prominentesten Vertreter dieser neu gewachsenen Beat-Szene. Wie hast du deren Entstehen und Wachsen erlebt?

Suff Daddy: Für mich hat alles mit Myspace angefangen. Um 2006 rum habe ich erst entdeckt, wie viele Leute rund um den Globus dasselbe machen wie ich. Damals hab ich z.B. Elaquent Virtuell kennen gelernt, mit dem ich immer noch in Kontakt stehe. Er ist einer der besten Produzenten aus Toronto. Hazeem habe ich auch um die Zeit kennen gelernt, er zählt heute zu meinen besten Homies und baut außerdem sehr geile Beats. Nachdem ich dann auf Olski gestoßen bin und 2007 auf seinem Label Melting Pot Music meine erste 7" "Kill Bill" veröffentlich habe, ging es eigentlich erst richtig los. Damals hab ich die gesamte Kölner Szene um Huss & Hodn, Hubert Daviz, Twit One, Tobrock kennen gelernt. Diese Leute stellen heute den Kern meiner Beatszene in Deutschland dar. Jeder hat ja irgendwie seine eigene Szene.

rap.de: Wenn du dich an deine Produzenten-Anfänge erinnerst: Was hat sich seitdem alles verändert?

Suff Daddy: Die Grundzüge sind gleich geblieben: Ein PC mit Sony Acid & Samples bilden immer noch die Basis meiner Beats. Ich spiele mittlerweile mehr selbst mit Synthezisern ein. Das hat sich durch die zeit einfach so ergeben, weil ich immer schon etwas zu den Samples, die ich verwende, hinzufügen wollte. Ansonsten ist es plain old Suff shit.

rap.de: Hättest du damals schon gedacht, dass es mal eine lebendige Beat-Szene in Deutschland geben könnte?

Suff Daddy: Ich habe früher überhaupt nicht damit gerechnet, dass es sich so entwickeln könnte. Ich habe damals nicht einmal gedacht, dass ich jemals eine Platte mit meinen Beats veröffentlichen könnte. Obwohl ich es natürlich immer gehofft habe. Nachdem ich dann bei MPM gelandet bin, waren diese Zweifel aber passè.

rap.de: Wie suchst du die Rapper aus, für die du Beats machst?

Suff Daddy: Ich muss ihre Musik gut finden. Und es ist schon wichtig, dass man sich persönlich versteht. Unsympathischen Menschen gebe ich keine Beats.

rap.de: Arbeitest du gerne mit analogen Maschinen oder nutzt du vor allem Plug-Ins?

Suff Daddy: Ich benutze beides. Plug-Ins verwende ich vor allem fürs Mastering und so, zum einspielen benutze ich aber immer meinen microkorg und little phatty.

rap.de: Du verabschiedest dich jetzt Richtung Australien. Was sind die Gründe für diese Entscheidung?

Suff Daddy: Die Gründe sind privater Natur. Allerdings hab ich schon alles veranlasst, damit es dort unten genauso weitergeht wie hier. D.h. ich werde weiterhin Musik machen, Gigs spielen, touren und all das tun was ich hier auch mache, nur eben in Australien. Ich will die Welt sehen und diese einzigartige Chance nutzen. Schließlich bietet es sich nicht immer an, sein Leben auf die andere Seite des Globus zu verlegen. Aber ich bin ziemlich optimistisch, dass es da unten ganz gut laufen wird.

rap.de: Wird sich dadurch etwas an deinem musikalischen Engagement ändern?

Suff Daddy: Ganz und gar nicht. Ich plane in Zukunft noch mehr Musik zu machen.

Lena Stoehrfaktor Das Brückenmassaker

Lena Stoehrfaktor – Seeräuber Lena/Das Brückenmassaker (prod. Tapete) [Audio]

Lena Stoehrfaktor veröffentlicht den Track „Seeräuber Lena / Das Brückenmassaker“, bei dem es sich um die erste Auskopplung ihres kommenden Albums „Gott im Himmel, Leichen im Keller“ handelt. In…

Suff Daddy-Feel it

Suff Daddy – Feel it [Video]

Suff Daddy veröffentlicht das zweite Video aus seinem anstehenden „Birdsongs„-Album. „Feel it“ kommt mit einem melancholischen Vibe daher. Rumpelnde Drums treffen auf eine breitgefächerte, organische Instrumentierung und Westcoast-Synthies….

Waldo F

Waldo The Funk – Häng mit uns (prod. Dramadigs & Dexter) [Video]

Der Vogel hat sich sein Nest gebaut. Waldo The Funk präsentiert die zweite vollständige visuelle Auskopplung seines anstehenden Debütalbums „Domingo Vogel“. „Häng mit uns“ heißt der Track und…

A$lan-Intro

A$lan – Downpour (Intro) [Video]

Neues von der Berg Money Gang: A$lan veröffentlicht das Video zum Intro seines jüngst erschienenen „Downpour“ Mixtapes. Keine Hook, dafür energiegeladene, dicht aneinandergereihte Bars über ein düsteres Trap-Instrumental. Das…

Tourflyer_A6_Dates_Final

rap.de präsentiert: „Wuff Bumm Tschak“-Tour 2016 mit 4XSample, Scu & Stee

Keinen Bock mehr auf Autotune, Trap und Buckethats? Dann sollte die von RAP.de präsentierte „Wuff Bumm Tschak„-Tour genau das richtige Gegengift für dich sein. Die Cutcannibalz stehen hinter…

Fatoni

Fatoni – #Nachbar (prod. Enaka) [Audio]

„Die Leute finden ihn zwar als Fußballspieler gut, aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.“ Mit diesen tollen Worten hat sich Herr Gauland ins absolute Aus manövriert…

kool-savas-taktloss-hoes-flows-moneytoes

Taktlo$$ & Savas (Westberlin Maskulin) – Hoes Flows Moneytoes (live) [Video]

Einen haben wir noch: Taktlo$$ und Kool Savas aka Westberlin Maskulin aka der Grund, warum es harten Rap in Deutschland gibt performten am Wochenende einen weiteren Überklassiker ihres…

Disastar

Disarstar – OneTakeClip#10 [Video]

Disarstar meldet sich mit einem neuen OneTakeClip. In dem Take droppt der Hamburger seine Lines auf dem Beat von Big Ls „The Enemy“, welches auf dem 2014 releaseten…

Bushido Interview rapde4

Als ob Bushido die AfD wählen würde [Kommentar]

Da hat die B.Z. aber eine schöne Schlagzeile gefunden: „Bushido spricht davon, AfD zu wählen„. Eieiei – gleich zwei Schurken in der Headline, da freut sich der brave…

Haftbefehl x O.T. Genasis Im in love with 069 mashup

Haftbefehl x O.T. Genasis – I’m in love with 069 (DJ Swat Mashup) [Audio]

DJ Swat verbindet Haftbefehls „069“ und O.T. Genasis‘ „Coco“  zu einem Mashup. Die „Räubermusik“ von Hafti bekommt das Instrumental von „Coco“, was dem Ganzen noch mehr Power gibt….

moses pelham

Sampling-Debatte: Moses Pelham mit Etappensieg gegen Kraftwerk

Es ist ein nie enden wollendes Thema: die Sampling-Debatte. Ausgerechnet die legendären Kraftwerk streiten seit geraumer Zeit mit dem nicht minder legendären Moses Pelham vor dem Bundesverfassungsgericht, der…

d-flame

D-Flame kündigt Comeback an

D-Flame ist (bald) zurück! Das Rap-Urgestein kündigte via Facebook sein Comeback an. Genauere Infos gibt es noch nicht, folgen aber demnächst, wie der Post ankündigt. Die Worte „Eine Runde…

banner