„Jung, brutal, gutaussehend“ landet auf dem Index

Das 2009 erschienende Kollaboalbum "Jung,brutal,gutaussehend" von Farid Bang und Kollegah ist seit Juni auf der List A der Bundesprüfstelle für Jugendgefährdende Medien, kurz BPjM. Somit darf das Album in Deutschland nicht mehr an Jugendliche unter 18 Jahren verkauft werden.

"Jung brutal gutaussehend" ist weiterhin im Handel erhältlich, darf jedoch nicht mehr frei im Verkauf ausliegen bzw. beworben werden. Bei Tonträgern unterscheidet man zwischen Liste A und Liste B.
Landet ein Album auf Liste B, bedeutet dies ein Verkaufs und Vertriebsverbot in allen deutschen Shops. Auf Liste B kommen nur Werke, bei dem von einer strafrechtlichen Relevanz ausgegangen wird, sprich gegen ein Gesetz  verstoßen wird.

Bis zur Indizierung von JBG dauerte es über drei Jahre, da die BPjM nur auf Antrag einer Behörde ein Indizierungsverfahren einleitet. Im Falle von Kollegah und Farid Bang war ein Protest gegen die Auftritt der beiden in Bielefeld und Bremen der Ausgangspunkt. Die Landesfrauenbeauftragte, die SPD und die DGB-Jugend protestierten gegen die Auftritte, da sie die Texte als frauenverachtend, schwulenfeindlich und gewaltverherrlichend ansahen. Daraufhin beantragte das Bremer Jugendamt eine Indizierung gegen "Bossaura" und "Jung, brutal, gutaussehend". Der Indizierungsantrag für "Bossaura" wurde jedoch abgelehnt. Somit darf das Album weiterhin frei verkauft und beworben werden.

Petra Meier, stellvertretende Vorsitzende der Bundesoberbehörde, gab auf Anfrage von 16bars.de eine Begründung zum Entschluss der Indizierung ab.

"Das Zwölfergremium der Bundesprüfstelle hat in seiner Sitzung vom 14. Juni 2012 entschieden, dass die CD „Jung, brutal, gutaussehend“ der Interpreten Kollegah und Farid Bang indiziert wird. Grund hierfür sind die in den Liedern geäußerten drastischen Gewaltdarstellungen. Bei der Abwägung zwischen Kunstfreiheit (Battle-Rap, Gangsta-Rap) und Jugendschutz (verrohende Wirkung auf Kinder und Jugendliche) hat das Gremium die Jugendschutzbelange als vorrangig eingestuft."

Wer weiterhin eine Kopie von JBG erwerben möchte, der muss ab dem 29.Juni explizit danach fragen und sollte seinen Ausweis bereit halten. Bis zu diesem Termin ist das Album noch ohne Einschränkungen erhältlich.

Auch Kollegah äußerte sich zu der aktuellen Lage und und zwar in Form eines Selbstzitats:

"Mein Rap ist zukunftsweisend wie Schulungsreisen/ doch anstatt den gutzuheißen/ will die BPjM den indizieren, wie Hut und Peitsche…", so der Boss via Facebook.

Welche Folgen das für den noch in diesem Jahr erscheinenden Nachfolger "JBG II" hat, ist bist jetzt noch nicht klar. Selfmade Records hat bis jetzt keine offizielle Stellungnahme abgegeben.

        

 

mudi

Mudi – Züleyha (prod. The Royals) [Video]

Mudi veröffentlicht seine erste Videoauskopplung „Züleyha“ aus seinem kommenden Debüt Album „Hayat„, welches im April erscheinen soll. Der Track handelt von einer verflossenen Liebe, der Beat ist simpel melodisch…

kurdo-sheherezade1

Kurdo – Sherazade feat. Massari (prod. Zino Beatz) [Video]

Kurdo mit einem selten romantischen Moment: Der kurdische Emmertsgrunder berappt seine Traumfrau, die den Namen der berühmten Geschichtenerzählerin aus der arabischen Sagensammlung „1001 Nacht“ trägt, die, zum Tode…

Morten-Lex Lu-Vibes aus Berlin

Lex Lu & Morten – Vibes aus Berlin [Stream]

Der Berliner Produzent Morten dürfte mittlerweile auch einem breiteren Publikum bekannt sein: Nach Produktionen für seinen Bruder Marvin Game, Mauli und Zugezogen Maskulin ist der Moabiter im gehobenen…

nazar-konzert-ansage

Nazar gibt Titel seines neuen Albums bekannt

Nazar arbeitet derzeit an seinem neuen Album – das gab er vor kurzem bekannt. Nun gibt er den Titel des neuen Werks bekannt. Demnach wird es „Irreversibel“ (unumkehrbar)…

capital-bra-uzi

Capital feat. King Khalil – Kuku Habibi (prod. Hijackers) [Video]

Capital veröffentlicht mit „Kuku Habibi“ ein weiteres Video aus seinem kommenden Album „Kuku Bra„. Als Featuregast tritt King Khalil in Erscheinung. Produziert wurde der Track von den Hijackers….

MC Smook Rap-Ist Alina

MC Smook – Rap-Ist Alina (prod. Young Flüchtling) [Video]

MC Smook veröffentlicht heute das Video zu dem Song „Rap-Ist Alina“ . Die Hymne auf die „fruchtige“ Rap-Ist Redakteurin wurde von Young Flüchtling produziert und ist auf dem…

Nimo-Camp Nou-Ideal-Habeebeee

Nimo feat. Celo – Camp Nou (prod. m3) [Video]

Nimo gibt weiter Gas und veröffentlicht mit „Camp Nou“ das nächste Video von seinem kommenden Album „Habeebeee„. Auf dem von m3 produzierten Beat liefert außerdem Celo einen Gastvers ab….

flexis

Flexis feat. Mo – Winterdepression (prod. Bobby Soulo) [Video]

„Winterdepression“ – die fühlt gerade sicher nicht nur Flexis – er aber macht einen Track dazu. Zusammen mit Mo in der Hook rappt Flexis smooth mit aggressiven Lyrics…

manuellsen-akustik

Manuellsen – Thx I Get (Akustikversion) [Video]

Manuellsen gewährt uns Einblicke in seine Studioarbeit in Form einer Akustikversion von „Thx I Get“ . Der Song war als Feauturesong mit PA Sports auf seinem Album „MB3“…

Pi-mal-d

Meme der Woche: Pi mal Daumen

Ein Prinz muss tun, was ein Prinz tun muss. Da Präzision und Genauigkeit bekanntlich zu den Tugenden des begabten Friedrich Kautz gehören, ist er sich auch nicht zu…

Cover 4. Februar

Überblick 4. Februar: Megaloh, RAF Camora, Ali As, Pillath u.a.

Was war am 4. Februar los im Rap-Game? Einiges. Wer nicht den Überblick verlieren will, kann wie jeden Tag in unserer Tagesübersicht checken, ob er was verpasst hat….

raf-camora-ghost

RAF Camora – Ghøst‬ ‪(prod. Stereoids, Abaz & RAF Camora) [Video]

Mit dem ersten Video „Ghøst“ zeigt RAF Camora, wohin die Reise mit dem gleichnamigen neuen Album gehen soll. Düstere Atmosphäre, ein Sound, der Einflüsse von Ragga bis Trap…