Bushido äußert konkrete Pläne zu seiner Partei

Dass Bushido sich in absehbarer Zeit aus der Musik zurück ziehen will, ist kein Geheimnis mehr. Doch das heißt nicht, dass Berlins Most Wanted in Rente geht. Sein neuster Plan: Der Einstieg in die Politik. In der Sonntagsausgabe der FAZ äußerte sich der gebürtige Bonner erstmals konkreter zu seinen politischen Vorstellungen und Zielen.

Besonders bemüht sei man um die Gunst der Nichtwähler von 2011. So soll das große Ziel, der Einzug ins Berliner Abgeordnetenhaus, erreicht werden. Als Hauptmotivation für seinen geplanten Politik-Einstieg gab der Rapper seine Unzufriedenheit in Deutschland, gepaart mit seinem Drang nach Veränderung, an. Man fühle sich von den etablierten Parteien einfach nicht richtig vertreten. Auf die Piratenpartei ist Bushido, der ja bekanntlich ein großer Freund des Urheberrechtes ist, auch nicht gut zu sprechen. "Die Piraten sind für mich keine Partei."

Gleich im Anschluss folgte ein Statement zum Thema Abmahnungen und illegale Downloads: "Ich würde mich freuen, wenn ich niemanden abmahnen müsste. Aber persönlich muss ich sagen, dass es eine ganz große Frechheit ist, überhaupt darüber zu diskutieren, ob das Urheberrecht gedehnt werden darf. Das ist so, als wenn du die Straße runterläufst, und dann kommt einer, der deine Tasche nimmt, sie öffnet, "Geil, Lippenstift!“ sagt, den Lippenstift einsteckt, dir die Tasche zurückgibt und weitergeht."

Doch Bushido hat nicht nur zum Thema Onlinerecht konkrete Pläne, auch für die Wiedereinführung der D-Mark macht er sich stark.

"Weg mit dem Euro! Ich bin Kind der Deutschen Mark und war immer stolz auf meine Deutsche Mark. Wir müssen aufpassen, dass wir uns für andere Länder nicht so sehr aufopfern." Das dadurch die deutschen Exporte erheblich in Mitleidenschaft gezogen werden könnten, ist ihm anscheinend kein Anlass zur Sorge.

Und wie schätzt er seine zukünftige Konkurrenz so ein? Nun, Philipp Rößler, Cem Özdemir, "der Alibi-Türke", oder Claudia Roth gehören zwar nicht zu den Favoriten des erfolgreichsten Rapper Deutschlands, aber dafür scheint die Bundeskanzlerin Bushidos Interesse geweckt zu haben – und zwar sexuell. Begründung: "Dann könnte ich sagen, ich habe mit der Bundeskanzlerin geschlafen."

Nun gut. Als Berliner muss er natürlich auch ein gutes Konzept für seine notorisch klamme Stadt präsentieren. "Ich bin für Steuersenkungen. Ich zahle jetzt über 52 Prozent Steuern, das ist legales Schutzgeld und fuckt mich ab." und  "Mich stört, dass ich immer im Stau stehe. Dann die Schlaglöcher. Dann muss Berlin sauberer werden. Wir müssen die Adern unserer Stadt – die Straßen – sauber kriegen, damit das Blut in die Kapillaren kommt."  Egal, ob das nun wirklich was wird mit seiner Politiker-Karriere – gute Vergleiche hat er auf jeden Fall schon mal.

Alligatoah du bist schön

Alligatoah – Du bist schön [Video]

Der Release von „Musik ist keine Lösung“ , Alligatoahs letztem Soloalbum, liegt bereits fast drei Monate zurück. Nun veröffentlicht er das Video „Du bist schön“ . Nach „Vor…

capital-bra-uzi

Capital – Kuku Bra (Snippet) [Audio]

Capital veröffentlicht diesen Freitag sein Debütalbum „Kuku Bra„. Mit dem dazugehörigen Snippet gewährt er einen weiteren Einblick in die Platte. Als Featuregäste werden Olexesh, Massiv, King Khalil und…

degenhardt

Degenhardt – Sex, Drugs & Arbeitsmoral (prod. Akoasm) [Video]

„Sex, Drugs & Arbeitsmoral“ ist der Titel von Degenhardts zweiter Video-Single aus seinem ersten „richtigen“ Album namens „Terror 22„. Für die musikalische Untermalung des Tracks zeigt sich Akoasm…

Chima Ede-Trettmann-Premieren

Chima Ede & Trettmann präsentieren neue Songs bei Uptowns Finest [Stream]

In der neuesten Ausgabe des Uptowns Finest Podcasts gibt es zwei Premieren auf die Ohren: Chima Ede veröffentlicht „Real“ von seiner anstehenden „2023“ EP. Als Featuregäste hat der…

Sera Finale-Deutschrap Comebacks-Berlin

Deutschrap-Comebacks, auf die wir warten: Sera Finale

Irgendwann im Herbst 2005 brachte mir mein großer Bruder eine CD mit. Ich war gerade einmal zehn und mein Wissen über HipHop ging kaum über das, was KISS FM…

juicygay_ecstasy

Juicy Gay – WKM$N$HG (Live in Essen) [Video]

Juicy Gay stellt dieser Tage die richtigen Fragen: Wie kann man sich nur so hart gönnen?! – kurz „WKM$N$HG“ . Deutschraps Trap(gay)lord spendiert kurzerhand dem Track von Fruchtmax…

Bong Teggy Gangstaflow 4 ya ass

Bong Teggy – Gangstaflow 4 Yo Ass (prod. Q.Millah) [Video]

Nach diversen Livebattles bei Rap am Mittwoch und Don’t Let The Label Label You wagt sich Bong Teggy nun mit „Gangstaflow 4 Yo Ass“ an dem Newcomer-Rapbattle von DNGRS….

James Blake I never learnt to share Ahzumjot

James Blake – I never learnt to share (Ahzumjot Remix) [Audio]

Ahzumjot remixt fleißig weiter: diesmal nimmt er sich James Blakes bereits vielfach geremixtes „I never learnt to share“ vor und verpasst den wirren Synthie-Chords einen smoothen Neuanstrich, der in einem flirrenden,…

Cover 10. Februar

Überblick 10. Februar: Chefket, Fler & Sentino, Megaloh, Capital u.a.

Was war am 10. Februar los im Rap-Game? Einiges. Wer nicht den Überblick verlieren will, kann wie jeden Tag in unserer Tagesübersicht checken, ob er was verpasst hat….

dajuan album

Danju veröffentlicht Cover von „Stoned ohne Grund“

Kurz nach Bekanntgabe des Veröffentlichungsdatums von Danjus kommendem Album, ist nun auch der Titel und das Cover bekannt. Demnach wird sein Debütalbum „Stoned ohne Grund“ heißen, und am 8….

kaveh

Deutschrap goes Nationalismus? Antwort auf Kavehs Kommentar

Vor einigen Tagen haben wir Kaveh Ahangars Kommentar zu den seiner Meinung nach vorhandenen nationalistischen und völkischen Untertönen im Deutschrap veröffentlicht. Darauf gab es die unterschiedlichsten Reaktionen, von…

kanye_west4

Kanye West veröffentlicht neues Album „The Life Of Pablo“

Es ist wohl der Schlusspunkt einer mehr als kuriosen Promophase (auch wenn sich dieses schnöde Wort im Zusammenhang mit Ye eigentlich verbietet): Heute soll Kanye Wests neues Album…