Connect

NEWS

21.10.2012 Autor: Oliver Marquart Foto: Murat Aslan

ORF feuert Sido

Rauswurf nach Rangelei mit Moderator

Seit Anfang September läuft in unserem Lieblingsnachbarland Österreich die zweite Staffel der Castingshow "Die große Chance". In der Jury sitzt bereits zum zweiten Mal Sido - das heißt, saß. Gestern feuerte der Fernsehsender ORF den Berliner. Sido hatte sich eine Rangelei mit einem Reporter geliefert und dessen Mutter beleidigt.

Nach der Halbfinalshow, die am Freitagabend ausgestrahlt wurde, geriet Sido mit dem Journalisten Dominic Heinzl aneinander, den er als "Dominic Hampel" verspottete. Der österreichische Journalist soll ihn angespuckt und gegen das Schienbein getreten haben. Als Securities die beiden trennen wollten, verpasste Sido ihm einen Faustschlag, woraufhin Heinzl kurz zu Boden ging.

Der ORF teilte daraufhin mit, die Zusammenarbeit mit Sido sei beendet. "Ich bin extrem enttäuscht, da ich Sido als Künstler, Juror und auch als polarisierende Persönlichkeit schätzen gelernt habe. Auch wenn gegenseitige Provokationen unintelligent sind und auch wenn man seine Lebensgeschichte mit in Betracht zieht und respektiert, so ist aber dann die Grenze erreicht, wenn es gewalttätig wird. Gewalt ist indiskutabel! Wir tolerieren derartiges Verhalten nicht und beenden mit sofortiger Wirkung die Zusammenarbeit", so ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner.

Sido selbst kommtierte den Rauswurf auf Twitter lakonisch mit "good bye orf1 !!!!“. Etwas später entschuldigte er sich dann bei Heinzls Mutter: "Ihr habt recht, die Mutter hat damit nix zu tun... Sorry fr. Heinzl!!!

Hier die Fernsehbilder vom ORF:

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

mehr zum Thema

Ein Fan werden

Newsletter

Was Rap angeht - immer auf dem laufenden bleiben. Melde dich für den rap.de-Newsletter an.