Connect

NEWS

14.11.2012 Autor: Redaktion

Vega und Fler haben Savas' Rücken

Rap-Deutschland reagiert auf Klage wegen Hidden Track

Nachdem vorgestern bekannt wurde, dass die Linksjugend Xavier Naidoo und Kool Savas wegen deren umstrittenen Song "Wo sind" angezeigt hat, der als Hidden Track auf dem Xavas-Album "Gespaltene Persönlichkeit" zu finden ist, und Savas gestern in einer ersten Reaktion darauf gefragt hatte, wer in dieser Sache zu ihm stehe, gibt es nun erste Solidaritätsbekundungen anderer Rapper für Savas.

rap.de-Chef Oliver Marquart hat seinen Standpunkt bereits in einem Kommentar dargelegt und klargestellt, dass er den Song zwar nach wie vor nicht gelungen findet, ein Verbot aber überzogen und falsch wäre.

Nun haben sich auch diverse Rapper zu der Strafanzeige geäußert und Savas ihrer Solidarität versichert. So schreibt Vega bei Facebook: "Die Linksjugend fordert auf ihrer Homepage, ihre kleinen Handlanger auf, zu Veranstaltungsorten , sprich Auftritten, von Xavier Naidoo und Kool Savas zu pilgern, um dort sogenannte "Aktionen" durchzuführen, um dann Anzeigen wegen Gewaltverherrlichenden Texten zu machen? Ich brauch nicht zu erklären, wie viel Hoffnung beide Künstler ihrer Szene gegeben haben, durch ihre Musik. Auch wenn der Hidden Track auf "Gespaltene Persönlichkeit" meinen musikalischen Geschmack nicht getroffen hat... wir sind hinter euch."

Zuvor hatte bereits Vegas Labelkollege Liquit Walker ebenfalls via Facebook verlauten lassen: "Nachdem deutscher HipHop nun jahrelang die linke Faust nach oben hält, geht irgendeine Jugendantifa auf die Barrikaden gegen Savas und Xavier ja? Is denen nicht mehr Brothers Keepers genug ja? Ich frage mich manchmal, ob Menschen eigentlich FÜR etwas kämpfen - oder ob sie einfach nur GEGEN etwas kämpfen wollen... Freunde von Niemand stehen hinter Xavas."

Auch Alpa Gun ließ es sich nicht nehmen, via Twitter seine Loyalität zu Savas zu betonen. "Ich stehe hinter dir bis zum letzten Tag!! Ihr Medien, kommt nicht mit euren Riesen, sonst komme ich mit meinen Riesen", twitterte er in Anspielung auf eine Aussage sidos nach der Schlägerei mit Azad. ("Komm nicht mit deinen Riesen, Azad")

Fler schließlich reagierte ebenfalls mit einem kurzen Tweet. "Nicht ärgern lassen!" lautet sein knapp formulierter Ratschlag an den King.

 

Kommentare   

 
+2 #12 Dookie789 2012-11-15 03:22
zitiere Bullshitter:
zitiere Plan B:
Eine grenzenlos peinliche Überschrift...den Inhalt des Artikels mal dahingestellt...wenn man als Journalist die Übersetzung einer englischen Redewendung nicht einmal sicher hinbekommt, sollte man....Moment...mein Fehler!
Mit rap.de ist man ohnehin schon am journalistischen Marianengraben angekommen.
Aber ist natürlich eine arsch-coole Demonstration seiner (nicht wirklich) vorhandenen Englischkentnisse.


Dein Fehler, genau. "I got your back" = Ich habe deinen Rücken. Alles richtig übersetzt. Hurensohn.


Es gibt in der deutschen Sprache genügend Formulierungen, die so eine direkte Übersetzung überflüssig machen. Sollte da ein Gag hinter stehen, versteh ich ihn nicht, ansonsten find ich es echt schwach ^^
Zitieren
 
 
-4 #11 Bullshitter 2012-11-14 23:13
zitiere Plan B:
Eine grenzenlos peinliche Überschrift...den Inhalt des Artikels mal dahingestellt...wenn man als Journalist die Übersetzung einer englischen Redewendung nicht einmal sicher hinbekommt, sollte man....Moment...mein Fehler!
Mit rap.de ist man ohnehin schon am journalistischen Marianengraben angekommen.
Aber ist natürlich eine arsch-coole Demonstration seiner (nicht wirklich) vorhandenen Englischkentnisse.


Dein Fehler, genau. "I got your back" = Ich habe deinen Rücken. Alles richtig übersetzt. Hurensohn.
Zitieren
 
 
+1 #10 Plan B 2012-11-14 19:10
Eine grenzenlos peinliche Überschrift...d en Inhalt des Artikels mal dahingestellt.. .wenn man als Journalist die Übersetzung einer englischen Redewendung nicht einmal sicher hinbekommt, sollte man....Moment.. .mein Fehler!
Mit rap.de ist man ohnehin schon am journalistische n Marianengraben angekommen.
Aber ist natürlich eine arsch-coole Demonstration seiner (nicht wirklich) vorhandenen Englischkentnis se.
Zitieren
 
 
+2 #9 Strulle 2012-11-14 18:20
Deutscher HipHop hält "jahrelang die linke Faust nach oben"??? Was soll'n das heißen? Das HipHop in Deutschland für linke Ideale eintritt? Das is ja wohl ein schlechter Scherz! Und das auch noch von nem Typen auf DEM Label. Soll das Satire sein, oder was?!? Oder ist lokalpatriotisc h besoffene Proletenhaftigk eit und Schwanzmackertu m jetzt plötzlich "links"? Nicht das lokalpatriotisc h besoffene Proletenhaftigk eit und Schwanzmackertu m nicht auch unterhaltsam sein können, aber wer das mit "linker Faust nach oben" assoziiert, der sollte mal dringend Nachhilfe bei seiner örtlichen Antifa nehmen.
Und @ ABN: nur damit deine Meinung nicht unkommentiert stehen bleibt: fick dich.
Zitieren
 
 
+3 #8 magix 2012-11-14 17:39
Pro Xavas!!! Pro künstlerische Freiheit!!!

https://www.openpetition.de/petition/online/strafanzeige-der-linksjugend-gegen-xavier-naidoo-kool-savas
Zitieren
 
 
+1 #7 Don Promillo 2012-11-14 17:20
@ABN
Man muss ja nicht immer gleich "feindlich" oder "freundlich" irgendwas gegenüberstehen , ich kann auch einfach neutral mich aus bestimmten Themen die mich persönlich nix angehen raushalten.
Zitieren
 
 
-5 #6 ABN 2012-11-14 16:18
Ich brauche keine Linksjugend um mir meine Meinung zu bilden und meine Meinung wird auch nicht von Xavas gemacht. Steckt euch eure Verbote in den Arsch. Die anderen Künstler machen sicher schwulenfreundl iche Musik oder wie nennt man das dann? Warum kann man nichts gegen das Schwulsein sagen? Ist einfach nicht natürlich und wieso darf ich in Zeiten, in denen jede Perversion für jeden zugänglich ist nicht sagen, dass ich schwul sein pervers finde? Ich lasse diese Leute ja ihre Beziehungen führen und sich zur Schau stellen, aber ich selbst sehe das nicht als natürlich an und will auch nicht, dass meine Kinder an jede Perversion gewöhnt werden.
Zitieren
 
 
-2 #5 Deppchef 2012-11-14 15:17
zitiere 1938:
oliver m findet den song zwar nicht gelungen, präsentiert aber als rap.de ein konzert des juden- und schwulenfeindlichen kaisaschnitt in der schweiz.


Hättest du den Kommentar verstanden, hättest du auch verstanden, dass Herr M. nicht für ein Verbot fragwürdiger Inhalte ist. Und wo genau bitte ist Kaisa eigentlich Schwulen- oder Judenfeindlich? Hm? Bild-Zeitungsni veau, ick hör dir trapsen...
Zitieren
 
 
-3 #4 Don Promillo 2012-11-14 13:53
@1938 Kaboom! Voll in die Fresse von Oli!
Zitieren
 
 
+3 #3 Narduwar 2012-11-14 13:11
Dieser Walker Texas Ranger und dieser Veganer sind nicht relevant für HipHop und zudem inkompetent, wenn es um gesellschaftlic he und politische Fragestellungen geht!

Ich meine ernsthaft: Was wollen die mit diesen Statements aussagen? Wann haben die Typen denn bitte mal einen sinnvollen Track mit Bezug zu gesellschaftlic hen oder politischen Fragestellungen gemacht? Wann haben die denn mal "die linke Faust" hochgehalten (was auch immer das bedeuten soll) und sollen Rapper etwa stattdessen den Hitlergruß machen?

Dieser Texas Ranger kann mit seinem rechtslastigen Kumpel "Dissziplin" aus der national-befrei ten Zone "Volksmusik" machen, aber aus HipHop Angelegenheiten sollte er sich doch bitte raushalten!!
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

mehr zum Thema

Ein Fan werden

Newsletter

Was Rap angeht - immer auf dem laufenden bleiben. Melde dich für den rap.de-Newsletter an.