Staiger kommentiert umstrittenen Xavas-Song

Die Aufregung um die Anzeige der Linksjugend solid gegen Xavier Naidoo und Kool Savas ist allmählich am abklingen. Gestern wurde bekannt, dass zumindest die Staatsanwaltschaft Mannheim keinen Anfangsverdacht für die von der Linksjugend erhobenen Vorwürfe, u.a. Aufruf zur Gewalt und Volksverhetzung sieht.

Nachdem sich bereits viele Protagonisten der deutschen Rapszene, darunter viele Rapper wie Vega, Fler, Alpa Gun oder Schwartz von Hirntot, aber auch rap.de-Chef Oliver Marquart zu der Angelegenheit geäußert hatten, lässt es sich nun auch Ex-rap.de-Chef Staiger nicht nehmen, in einem längeren Blogeintrag bei Tumblr (der in einer gekürzten Version bei der Online-Ausgabe der Zeit erschienen ist) seine Sicht der Dinge wiederzugeben.

Dabei befasst sich Staiger sehr kritisch mit dem Stein des Anstoßes, dem vielzitierten Hidden Track „Wo sind“ sowie dem künstlerischen Schaffen von Naidoo und Savas insgesamt. „Da wird durchweg einer gewissen Highlander-Romantik gehuldigt, einem völkischen Heroismus, in dem unentwegt Einer aufsteht, Einer sich erhebt, eine messianische Lichtgestalt, der Eine, der von der Vorsehung Auserwählte, der die Massen mitreißt und in die Schlacht führt und am Ende das Dunkle vernichtet (…) dieses Motiv zieht sich durch das gesamte Werk der beiden Künstler (…)„.

Zu dem umstrittenen Song stellt Staiger fest: „Auch das Thema Kindesmissbrauch an sich und seine Verhandlung speziell im Rap-Kontext ist nicht neu. Ein Thema bei dem sich alle Idioten dieser Welt zusammen finden, zu dem jeder eine Meinung hat und zwar vornehmlich die richtige und gesunde: Kopf ab! Da treffen sich dann Nazis und Islamisten, Biedermänner mit gesundem Volksempfinden, Schwerverbrecher, Steuersünder und (normale) Vergewaltiger, immer mit Argument: „Um jeden Scheiß kümmern sich DIE DA OBEN, aber die Kinderschänder lassen sie frei herumlaufen!“ Eine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Thema ist das dann allerdings trotzdem nicht, denn gemeint ist  hier selbstverständlich der herumstreunenden Kinderdieb, der Kinderschänder, dem man die Perversion schon von weitem ansieht. Dass Kindesmissbrauch in den meisten Fällen sehr viel unspektakulärer, aber nicht weniger schlimm, in der eigenen Familie stattfindet, wird geflissentlich übersehen.

Auch zu der im Song vertretenen Theorie von angeblichen satanischen Ritualmorden findet Staiger sehr kritische Worte. „Hier ist also einer im Besitz einer tiefergehenden Wahrheit und es wird ein Zusammenhang hergesellt zwischen den Regierenden, Logen, satanistischen Praktiken und realer politischer Macht.

Man muss sich das mal bildlich vorstellen. Herr Naidoo sitzt ein paar Tage vor der anvisierten Studiosession, zuhause vor seinem Computer und entdeckt einen N-24 Dokumentarfilm  über satanistischen Kindesmissbrauch, in dem berichtet wird, das führende Regierungskreise in die Fälle verwickelt sind. Wasser auf die Mühlen, denn hat der charismatische Sänger nicht schon lange das Gefühl in Babylon zu leben, einem System, das sich von Gott abgewandt hat und auf seinen Untergang zusteuert. Nun also ein weiterer Beweis. Die Mächtigen dieser Welt treffen sich in geheimen Logen und trinken Kinderblut für den Machterhalt. Xavier zeigt die Doku seinem Kumpel Savas, der ebenfalls schon seit längerem das Gefühl hat, dass hier in diesem Land irgendetwas nicht stimmt. Diffus und unerklärlich. Mit wirklicher Politik, Wirtschaft, ökonomischen und gesellschaftlichen Zusammenhängen mag man sich dann aber doch nicht so recht beschäftigen – zu anstrengend.

Der gesamte Blogeintrag findet sich hier.

Bong Teggy Gangstaflow 4 ya ass

Bong Teggy – Gangstaflow 4 Yo Ass (prod. Q.Millah) [Video]

Nach diversen Livebattles bei Rap am Mittwoch und Don’t Let The Label Label You wagt sich Bong Teggy nun mit „Gangstaflow 4 Yo Ass“ an dem Newcomer-Rapbattle von DNGRS….

James Blake I never learnt to share Ahzumjot

James Blake – I never learnt to share (Ahzumjot Remix) [Audio]

Ahzumjot remixt fleißig weiter: diesmal nimmt er sich James Blakes bereits vielfach geremixtes „I never learnt to share“ vor und verpasst den wirren Synthie-Chords einen smoothen Neuanstrich, der in einem flirrenden,…

Cover 10. Februar

Überblick 10. Februar: Chefket, Fler & Sentino, Megaloh, Capital u.a.

Was war am 10. Februar los im Rap-Game? Einiges. Wer nicht den Überblick verlieren will, kann wie jeden Tag in unserer Tagesübersicht checken, ob er was verpasst hat….

dajuan album

Danju veröffentlicht Cover von „Stoned ohne Grund“

Kurz nach Bekanntgabe des Veröffentlichungsdatums von Danjus kommendem Album, ist nun auch der Titel und das Cover bekannt. Demnach wird sein Debütalbum „Stoned ohne Grund“ heißen, und am 8….

kaveh

Deutschrap goes Nationalismus? Antwort auf Kavehs Kommentar

Vor einigen Tagen haben wir Kaveh Ahangars Kommentar zu den seiner Meinung nach vorhandenen nationalistischen und völkischen Untertönen im Deutschrap veröffentlicht. Darauf gab es die unterschiedlichsten Reaktionen, von…

kanye_west4

Kanye West veröffentlicht neues Album „The Life Of Pablo“

Es ist wohl der Schlusspunkt einer mehr als kuriosen Promophase (auch wenn sich dieses schnöde Wort im Zusammenhang mit Ye eigentlich verbietet): Heute soll Kanye Wests neues Album…

fler-sentino-unterwegs-video

Fler feat. Sentino – Unterwegs (prod. Oster) [Video]

Fler scheißt mal wieder auf angekündigte Termine und haut das Video zur neuen, von Oster produzierten Single „Unterwegs“ mit dem verloren geglaubten Sohn Sentino einfach jetzt schon raus….

megaloh-iv-rapde

Mein Lieblingsalbum mit Megaloh [rap.de-TV]

Nachdem Megaloh kürzlich im Interview über sein neues Werk „Regenmacher“ sprach, kehrt er nun bei unserem rap.de-TV-Format „Mein Lieblingsalbum“ ein und nennt sein deutsches und sein internationales Lieblingsalbum….

chefket akustik

Chefket kündigt Akustik EP „Drei“ für Freitag an

Im August 2015 erschien „Nachtmensch“ von Chefket. Nun kündigt er eine EP an, die drei Songs des Albums in einer Akustikversion zeigen wird. Das Konzept ist dazu minimalistisch…

Geeno Bless

Geeno – Bless feat. Saule Todoporlacreme (prod. MindZ)

Geeno haut mit „Bless“ die mittlerweile sechste Video-Auskopplung von seinem Album „Soll ich der mo in die Fratz bumbe“ raus, das Anfang Januar releast wurde. Auf einen Beat von…

sinang snippet

Sinan-G – Free Sinan-G (Snippet) [Video]

Nachdem Sinan-G kürzlich das Video „Handschellen & Knast“ zusammen mit Blokkmonsta präsentierte, veröffentlicht er nun das Snippet von seinem Album kommenden „Free Sinan-G“ – ebenfalls in Videoform. Wer also den 26. Februar…

gzuz bonez 9mm

Gzuz & Bonez veröffentlichen Cover von „High und Hungrig 2“

Mehr als anderthalb Jahre nach dem Release von Gzuz‘ und Bonez‘ gemeinsamen Album „High und Hungrig“ steht zumindest schon das Artwork des Nachfolgers. Das Cover wurde heute auf…