Connect

NEWS

28.11.2012 Autor: Oliver Marquart

Prinz Pi: Das neue Album handelt von Ziellosigkeit

"Cro hat unsere Musik in die Kindergärten gebracht"

Prinz Pi hat sein neues Album "Kompass ohne Norden" für kommendes Frühjahr angekündigt. Im Interview mit der Backspin verriet er nun erste Details zu seinem nächsten Projekt.

Er sei in den Produktionsprozess involviert wie lange nicht mehr, so Pi. "Es ist seit längerem wieder ein Album, an dem ich sehr viel mitproduziert habe. Ich habe zwar nicht selber meine Hände an die Tasten bemüht, aber ich habe es anderen Leuten vorgetrommelt, gepfiffen und eingetanzt", scherzte er.

Auch zum erwartenden Inhalt äußerte er sich, allerdings eher allgemein. Das übergreifende Thema werde, dem Titel entsprechend, Orientierungslosigkeit sein. "Das Album heißt "Kompass ohne Norden" und das beschreibt den Inhalt ganz gut: Die Ziellosigkeit, die ich und viele junge Leute in ihrem Leben haben. Früher war dein Vater Schuster und du bist auch Schuster geworden. Das war ganz klar. Für mich und ganz viele andere war es aber so, dass wir am Ende irgendwo gelandet sind und unsere Miete zahlen können. Aber es war nicht das, was unsere Eltern für uns wollten oder wir selbst, als wir dachten, wir werden Astronaut oder Feuerwehrmann."

Für 2013 erwartet Prinz Pi einiges vom deutschen Rap. "Ich verfolge das immer lieber. Es gibt eine große Entwicklung: Musik mit Raps ist total im Volk angekommen. Es ist keine Sparte mehr, sondern eher der Hauptteil. Es ist so ein Farbenreichtum in dieser Szene. (...) K.I.Z. sind die Rolling Stones des Rap, Trailerpark die Bloodhound Gang - und Cro hat es geschafft und diese Art von Musik bis in die Kindergärten gebracht, die Musik ist so leicht verständlich, dass auch ganz junge Leute davon erreicht werden."

Das ganze Interview findet sich hier.

 

 

 

 

Kommentare   

 
-3 #4 BADASSMOTHERFUCKER 2012-11-29 17:31
zitiere Fake Recognize Fake:
was für ein ekelhaftes interview.
allein wenn ich schon solche klischees wie "astronaut und feuerwehrmann" lese, wird mir schlecht... woher kommt dieses mario barth artige klischee-denken? woher kommen solche erfindungen, dass man als kind IMMER irgend ein lokfüherer, astronaut oder feuerwehrmann werden will?

friedrich ist eh nicht mehr ernst zu nehmen seit jahren und seitdem er auch die hipster schiene fährt.


PFOSTEN
Zitieren
 
 
+4 #3 Fake Recognize Fake 2012-11-29 13:45
was für ein ekelhaftes interview.
allein wenn ich schon solche klischees wie "astronaut und feuerwehrmann" lese, wird mir schlecht... woher kommt dieses mario barth artige klischee-denken ? woher kommen solche erfindungen, dass man als kind IMMER irgend ein lokfüherer, astronaut oder feuerwehrmann werden will?

friedrich ist eh nicht mehr ernst zu nehmen seit jahren und seitdem er auch die hipster schiene fährt.
Zitieren
 
 
0 #2 Don Promillo 2012-11-28 13:20
Cro bringt Rap in den Kindergarten... so kann mans auch nennen.
Zitieren
 
 
+7 #1 Cerberus 2012-11-28 12:37
... Pi war (damals noch Porno) mal einer der wenigen deutschen Rapper, die man sich ohne Fremdscham geben konnte und jemand, der eine Alternative zum Mainstream geboten hat. Aber seit einiger Zeit wird er den ganzen anderen nervigen Hipsterspasten a la Orsons, Casper etc. immer ähnlicher ... schade. Und seitdem ich letztes Jahr auf einem Pi-Konzert von einem 17-jährigen Spacko im Unterhemd gemaßregelt wurde, ich solle beim Rumspringen doch mal "etwas low" machen, während nebenan ein Familienvater mit seinem (schätzungsweis e) 15-jährigen Sohn stand, ist das Ding für mich komplett gelaufen.
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

mehr zum Thema

Ein Fan werden

Newsletter

Was Rap angeht - immer auf dem laufenden bleiben. Melde dich für den rap.de-Newsletter an.