Connect

NEWS

20.02.2013 Autor: Oliver Marquart

Freunde von Niemand: Statement zu Bengalos

Nach Pyro-Action bei Vega-Konzert in Frankfurt

Die Freunde von Niemand haben mit einem Statement auf die Pyro-Action beim Vega-Konzert in Frankfurt reagiert. Bei den beiden Gigs des Frankfurters in seiner Heimatstadt am 16. und 17. Februar hatten einige Fans Bengalos während der Show gezündet.

Unter dem neuen Videoblog zu den beiden Konzerten gingen die Freunde von Niemand nun auf diese Vorgänge ein und bitten darum, in Zukunft von solchen Aktionen abzusehen, weil sonst Konzertabsagen drohten. Gleichzeitig betont man seine Sympathie für Pyrotechnik.

"Sehr geehrte Familie... genau wie ihr, feiern wir diese Bilder extrem. Wir lieben vor allem den Ausschnitt mit den Bengalos. Wir wollte euch aber dennoch bitten, es in Zukunft sein zu lassen. Es könnte passieren, dass uns die Veranstalter nicht mehr buchen. Pyrotechnick ist kein Verbrechen!"

Die Bild-Zeitung hatte kürzlich einen schwer nachvollziehbaren Zusammenhang zwischen Vegas Charteinstieg auf #2 und dem Einsatz von Bengalos beim Auswärtsspiel der Frankfurter Eintracht in Leverkusen herzustellen versucht. Vega ist bekennender Ultra-Fan des hessischen Erstligisten. 

 

 

Kommentare   

 
+2 #2 RonaldMcDonald 2013-02-20 15:39
Vega hat bei Mc Donald`s Hausverbot,

denn...


...ER IST DER BURGER KING!!!! XD

HAHAHAHAHAAHAHAHA!!!

Ein bisschen Spaß muss sein ;)
Zitieren
 
 
+5 #1 aliaushh 2013-02-20 11:16
... und wenn ein künstler zum x ten mal ein konzert sausen lässt, bequemt sich das management nicht mal zu einer aussage...
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

mehr zum Thema

Ein Fan werden

Newsletter

Was Rap angeht - immer auf dem laufenden bleiben. Melde dich für den rap.de-Newsletter an.