Kool Savas stellt „Aura“ vor

Es ist unbestritten eines der am sehnsüchtigsten erwarteten Alben in diesem heißen HipHop-Herbst: Das dritte Soloalbum von Kool Savas, das auf den klangvollen Namen "Aura" hört.

Gestern Abend stellte Savas nun erstmals Teile dieses der Öffentlichkeit bis dato unbekannten Werkes vor. Zu einer Live-Präsentation wurde in ein nobles Hotel am Berliner Gendarmenmarkt geladen. Bei Bier, Sekt und Energydrinks wurde bis zum Beginn der Veranstaltung noch spekuliert, was genau eigentlich der Begriff "Live-Präsentation" meint. Manch einer vermutete gar, Savas würde die Songs im Halbplayback performen, aber, um es gleich vorwegzunehmen, zu solchen Schweinereien kam es nicht.

Eröffnet wurde die Veranstaltung, die schon allein durch die Location geradezu Gala-Charakter hatte, mit einer knapp 15minütigen Laudatio von Visa Vie, bekannt durch ihre Moderationen für 16bars.de und KissFM. Zunächst widmete sie sich dem etwas schwammigen Begriff der "Aura", der dem Album seinen Titel gegeben hat und kam dabei zu dem Schluss, dass es sich um eben jenes schwer zu fassende je-ne-sais-quoi handele, dass einen guten von einem außergewöhnlichen Rapper unterscheidet. Im weiteren Verlauf ihrer Rede zeichnete Visa Vie die bisherige Karriere von Savas unter Einbeziehung ihrer persönlichen Sichtweise nach und sparte dabei auch die Tatsache nicht aus, dass sie angesichts der, genau, Aura des Rappers immer ein wenig nervös wird, wenn sie ihn interviewt.

Nach dieser stimmigen Einleitung betrat dann der Star des Abends die Bühne. Unterstützt von seinem DJ Sir Jai an den Plattentellern und Moe Mitchell als Back-Up legte ein sichtlich aufgeregter Savas gleich mit dem ersten Song des Albums, dem Intro "Der Letzte meiner Gattung" los – ein typischer Representer, technisch anspruchsvoll, rhythmisch überraschend. Die eher mittelmäßige Akustik trübte den Hörgenuss leider ein wenig.

Den nächsten Song, "Die Stimme", kündigte Savas mit der Ansage an, er habe bei diesem Album mehr Wert auf persönlichere Inhalte gelegt, die bekanntlich immer wieder von ihm gefordert werden. In dem Track geht es um Savas' nicht besonders tiefe Stimme ("ich klang mit 14 noch wie 9"), mit der er sich erst anfreunden konnte, als er Rapper wie Eazy-E entdeckte – eine witzige, gewitzte Umsetzung eines alltäglichen Themas.
Es folgten "Und dann kam Essah", das deutlich autobiographische Züge trägt, "Stampf", das klassischen Battle-Shit bietet sowie den Titeltrack, bevor "King of Rap" es dann mit einem Electro-angelehnten Beat inklusive "The Message"-Zitat ("Es ist ein Wunder, denn sie kriegen mich nicht unter") in den Club nahm und das etwas reservierte Publikum (klar, bei so vielen Auskennern) so langsam auf Betriebstemperatur brachte.

Den interessantesten Track hatte Savas sich aber bis zum Schluss aufgehoben. "Nichts bleibt mehr" featuret einen nachgespielten Part aus dem "Inception"-Soundtrack, den Scala Chor und vor allem ein paar wahre Feuerzeilen, die man unbedingt nochmal in Ruhe hören möchte. Damit und mit der verbindlichen Aufforderung, sich mithilfe der Freigetränke "richtig die Kante" zu geben, endete die Show. Die anwesenden Gäste, darunter Alpa Gun, Laas Unltd., Buddy Ögün, die beiden Ochsenknecht-Brüder Jimi und Wilson, Ex-rap.de-Chef Staiger sowie die Kollegen von hiphop.de, Mixery Raw Deluxe, 16bars.de und der Juice, ließen den milden Sehrspätsommerabend gemütlich ausklingen.

Die Trackliste von "Aura" wurde gestern ebenfalls bekanntgegeben:

01. Interlude
02. Intro / Der Letzte meiner Gattung
03. Und dann kam Essah
04. Aura
05. Nie mehr gehn
06. Nichts bleibt mehr feat. Scala Chor
07. Optimale Nutzung unserer Ressourcen
08. Die Stimme
09. Stampf
10. King of Rap / Ein Wunder
11. Echo feat. Olli Banjo
12. LMS 2012 präsentiert von Xavier Naidoo & Kool Savas

esta disslike

EstA bei Disslike [Video]

EstA wagt sich auf den heißen Stuhl von Disslike, um sich gegen  ihn gerichteten Hatekommentaren zu stellen. Im Gegensatz zu EstAs Song- und Albumtiteln zeigen seine Hater weniger Kreativität beim…

Sektorwestbüdchengang-Dat Mixtape-Cover

Sektorwestbüdchengang – Dat Mixtape [Stream & Download]

Die Sektorwestbüdchengang hält nichts von Abmachungen: Statt wie angekündigt um 18 Uhr, gibt es „Dat Mixtape“ ab sofort zum kostenfreien Download auf der Homepage der Kölner. Allerdings nur…

Qriffin-Dope Pope-Cover

Qriffin – Dope Pope [Stream & Download]

Okay, wie erklärt man das? Qriffin aus dem Nugod-Camp hat ein Tape namens „Dope Pope“ veröffentlicht, auf dem er in 16 Songs Geschichten aus dem Vatikan und der heiligen Stadt…

Manuellsen Liebe ist Krieg

Manuellsen – Liebe ist Krieg (Akustik) [Video]

Manuellsen wartet nicht lang und veröffentlicht die nächste Akustikversion, die während der Promophase zu „MB3“ von 2014 entstand. Diesmal packt er sein Gesangstalent bei „Liebe ist Krieg“ voll…

dajuan album

Danju kündigt neues Album für April an

DaJuan , oder wie er sich nun nennt Danju , hat die 10.000 Follower bei Twitter erreicht. Dafür wissen wir nun, wann sein neues Album erscheint: Am 8….

Cover 9. Februar

Überblick 9. Februar: Sentino, Eko Fresh, Sektorwestbüdchengang u.a.

Was war am 9. Februar los im Rap-Game? Einiges. Wer nicht den Überblick verlieren will, kann wie jeden Tag in unserer Tagesübersicht checken, ob er was verpasst hat….

sentino-rapde-4

Interview mit Sentino über sein Comeback bei Maskulin [rap.de-TV]

Sentino – bei der Nennung dieses Namens schnalzen Rap-Kenner immer noch mit der Zunge. Der Berliner Weiße mit Schuss hatte zwar bisher nie die Möglichkeit, sein zweifellos ungewöhnliches…

Manuellsen-Houston

Manuellsen – Houston (Akustik) [Video]

Manuellsen wartet nicht lang und veröffentlicht die nächste Akustikversion, die während der Promophase zu „MB3“ 2014 entstand. Diesmal packt er sein Gesangstalent bei „Houston“ voll aus. Bereits erschienen…

eko fresh

„Blockbustaz“: Sitcom mit Eko Fresh ab März bei ZDFneo

Im Jahr 2014 ging die Sitcom „Blockbustaz“ als Sieger aus dem Konzept „TVLab“ , einer Art Versuchslabor für neue Serien, hervor. Verschiedene Produzenten reichen hier ihre Drehbücher und…

fler-wieder-hart

Fler ändert das Cover von „Carlo Escobar“

Fler hat soeben ein neues Cover von „Carlo Escobar“ veröffentlicht. Das Artwork stammt von Dan Tague. Die Platte stellt Flers drittes Soloalbum unter dem Namen Frank White dar und…

works

MecsTreem – Works (Snippet) [Audio]

Der berliner Produzent MecsTreem veröffentlicht das Snippet von seinem am 11. März 2016 in Zusammenarbeit mit HHV erscheinenden Instrumental-Album. Es trägt den Titel „Works“ und die Vinyl wird auf 400 Stück limitiert sein. Uns…

SWBG-Cover-612x612

Sektorwestbüdchengang veröffentlichen Tracklist zu „Dat Mixtape“

Kurz vor Release des Best-Of-Tapes „Dat Mixtape“ , auf dem alle Mitglieder der (großen) Sektorwestbüdchengang vertreten sind, zeigen sie uns nun auch die Tracklist inklusive aller Produzenten. Neben bereits…