Connect

NEWS

09.11.2011 Autor: Oliver Marquart

Rheinkultur 2012 findet nicht statt

Festival abgesagt - Haftbefehl nicht schuld

Die Veranstalter des beliebten Umsonst & Draußen-Festivals Rheinkultur haben auf ihrer Internetseite bekannt gegeben, dass nächstes Jahr keine solche Veranstaltung stattfinden wird. Die gute Nachricht an der schlechten ist: Rap ist daran nicht schuld.

Bei der diesjährigen Rheinkultur Anfang Juli kam es zu Ausschreitungen, nachdem ein Auftritt von Haftbefehl auf der HipHop-Bühne von den Veranstaltern wegen angeblicher Überfüllung abgesagt worden war (rap.de berichtete). Danach war bereits darüber spekuliert worden, ob es überhaupt noch mal eine Rheinkultur geben werde.

Doch diese Vorfälle scheinen in der Tat nicht der ausschlaggebende Grund für die Absage gewesen sein. Direkt werden die Ereignisse, in deren Verlauf Jugendliche die Bühne gestürmt und schwere Lautsprecherboxen ins Publikum geworfen hatten, gar nicht erwähnt. Etwas allgemein heißt es an einer Stelle lediglich: "Ein weiterer Grund für die Entscheidung sind die Folgen gesellschaftlicher Entwicklungen, die eine eintrittsfreie Veranstaltung heftiger zu spüren bekommt als andere. Der Anstieg an alkoholisierten und aggressiven Jugendlichen und deren Verhalten bei Anreise und auf dem Gelände stehen im krassen Gegensatz zu unserer Motivation und der Grundidee des Festivals. Auch wenn es sich dabei immer noch um eine kleine Minderheit unseres Publikums handelt und wir diese Erfahrung mit Jahrmärkten, Volksfesten, Sportveranstaltungen und dem Karneval teilen, sind wir nicht bereit, dies einfach hinzunehmen."
Ausdrücklich Bezug nehmen die Veranstalter hingegen auf ein anderes Ärgernis: "Da brauchte es sicherlich nicht auch noch die Brandstiftung, die in diesem Jahr in der Nacht vor der Veranstaltung stattgefunden hat und die in ihrer Sinnlosigkeit ihresgleichen sucht."

Vor allem werden aber organisatorische Begründungen ins Feld geführt. Zwar betont man ausdrücklich, nicht pleite zu sein, gibt aber zu, dass der finanzielle Unterbau des Festivals stets "fragil" gewesen sei. "Die Schere zwischen Risiko und getragener Verantwortung einerseits und dem persönlichen Resultat andererseits ging dabei allerdings Jahr für Jahr immer weiter auseinander."

Auch die aus Sicht der Veranstalter mangelnde Unterstützung seitens der Stadt Bonn für die Rheinkultur wird beklagt. "Darüber hinaus existiert eine kontinuierliche Ungleichbehandlung im Vergleich zu anderen in Bonn stattfindenden Großveranstaltungen. Seien dies nun Auflagen und Anforderungen, die bspw. den ÖPNV oder Lautstärkeemissionskontrolle betreffen, um nur einige zu nennen."
 
Und wieder ein Festival weniger in Deutschland. Schade eigentlich.

Kommentare   

 
0 #12 Jagger 2011-11-10 00:00
Ein weiterer Sargnagel für den deutsche HipHop. Nicht nur, dass ihm die Ideen ausgehen, die Innovation fehlt und er (größtenteils) kindisch und einfältig ist. Die Veranstalter haben nen mehr und mehr auch kein Bock mehr drauf, was leider verständlich ist.
Zitieren
 
 
+1 #11 yoooo 2011-11-10 00:00
wenn man bedenkt das der CHEFredakteur es auch noch für gut heisst das bushido nen preis bzfl integration bekommt da fehlen einem die worte...
wenn wohl jmd die erfolgreiche integration tausender jugendlicher behindert hat dann ja wohl der...unglaubli ch...
Zitieren
 
 
0 #10 FvNRooZter 2011-11-09 00:00
Die gute Nachricht an der schlechten?? Mal ganz ehrlich, ich mag eure Seite und mache trotz Job als Auftragstexter selbst täglich Fehler... Aber das? Sorry, ich sende euch gerne mal eine von mir verfasste Version dieser News^^ Vielleicht sucht die Redaktion ja noch einen fähigen Schreiber.. Wenn gewünscht E-Mail an:
Zitieren
 
 
0 #9 Stachus 2011-11-09 00:00
Ich tippe mal, die meisten die sich hier so sicher sind dass Hafti schuld ist waren noch nie auf der Rheinkultur sondern sind nur hater.
Zitieren
 
 
0 #8 Don Promillo 2011-11-09 00:00
Ein weiterer Grund für die Entscheidung sind die Folgen gesellschaftlic her Entwicklungen, die eine eintrittsfreie Veranstaltung heftiger zu spüren bekommt als andere. Der Anstieg an alkoholisierten und aggressiven Jugendlichen und deren Verhalten bei Anreise und auf dem Gelände stehen im krassen Gegensatz zu unserer Motivation und der Grundidee des Festivals. Auch wenn es sich dabei immer noch um eine kleine Minderheit unseres Publikums handelt und wir diese Erfahrung mit Jahrmärkten, Volksfesten, Sportveranstalt ungen und dem Karneval teilen, sind wir nicht bereit, dies einfach hinzunehmen." Nein! Natürlich haben Haftbefehl Fans nix damit zu tun, wie kann man nur auf diese Idee kommen fraickmich?
Zitieren
 
 
0 #7 yoooo 2011-11-09 00:00
@Hägar5
was heisst nichts wissen...
ich lese mir die mitteilung von den veranstaltern durch und kann daran erkennen das es sehr wohl was damit zu tun hat...
verstehe überhaupt nicht wie man so einen scheiss schreiben kann von wg. "aber hiphop hat damit nichts zu tun...absolutes fremdschämprogr amm
Zitieren
 
 
0 #6 ozone 2011-11-09 00:00
Zitat."Der Anstieg an alkoholisierten und aggressiven Jugendlichen und deren Verhalten bei Anreise und auf dem Gelände stehen im krassen Gegensatz zu unserer Motivation und der Grundidee des Festivals." Muß man da wirklich noch was zu sagen?? Wenn diese Dummen Stiernacken Hip Hop Vollhonks sehe und was die aus Hip Hop gemacht haben...schäme ich mich mittlerweile dafür Hip Hop gelebt zu haben.
Zitieren
 
 
0 #5 Hägar5 2011-11-09 00:00
geil! obwohl die rap.de-Kommenta toren nix wissen, wissen sie alles besser! wie die überhaupt das capture überstehen fraick mich...
Zitieren
 
 
0 #4 yoooo 2011-11-09 00:00
aber was soll man von euch noch erwarten ist nicht der einzigste artikel von euch bei dem man sich fragt welcher schwachkopf so was verfasst
Zitieren
 
 
0 #3 yoooo 2011-11-09 00:00
@ matt dave...
so siehts aus...
aber von sowas ist rap.de weit entfernt...
die berichterstattu ng hier ist echt beschämend, total unprofessionell und weit von der realität entfernt.

@rap .de es hat sehr wohl was mit den ausschreitungen zu tun, glaube ihr habt euch die mitteilung von den veranstaltern nicht richtig durchgelesen... .

vl ist das nicht der einzigste grund, hat aber auf jeden das fass zum überlaufen gebracht...
cz
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

mehr zum Thema

Ein Fan werden

Newsletter

Was Rap angeht - immer auf dem laufenden bleiben. Melde dich für den rap.de-Newsletter an.