Connect

NEWS

19.12.2011 Autor: Oliver Marquart

Rap gegen Nazis

Kostenlose Infozeitung/ Track von form

Na, wer hat Bock auf Nazis? Niemand - außer vielleicht den Herstellern von Lichterketten, die sonst womöglich pleite wären - kleiner Schwerz, ernstes Thema.

Die Kampagne Kein Bock Auf Nazis jedenfalls druckt 500.000 Zeitungen, die ab Januar kostenlos in ganz Deutschland verteilt werden. Mit von der Partie sind u.a. Künstler wie Casper, K.I.Z. und Fettes Brot, die Statements gegen Nazis und Rassismus beisteuern.

So äußerte sich Maxim von K.I.Z. in einem gewohnt launigen Beitrag: "Nazis machen scheiß Musik. Deswegen können das nur schlechte Leute sein. Wir als Garanten hochwertiger Musikkultur rufen dazu auf, diesen Zellhaufen das Leben schwer zu machen. Wenn es wirklich nicht anders geht, auch friedlich." Dieses Mal also kein Sexismus, aber gegen rechts.

Neben Informationen über die Neonaziszene liegt der Schwerpunkt der achtseitigen Zeitung auf Straßenaktionen wie Blockaden gegen rechte Aufmärsche. Kein Bock Auf Nazis begrüßt den wachsenden Widerstand gegen Nazidemos ausdrücklich. Bands, Fans und Konzert-Veranstalter sind hiermit aufgerufen, beim Verteilen der Zeitung zu helfen. Gegen Porto kann die Zeitung in 250er-Paketen ab sofort bestellt werden und zwar hier.Die Pakete werden Anfang Januar verschickt.

Kein Bock auf Nazis ist ein nichtkommerzielles Projekt, das 2006 gestartet wurde. Weitere Infos findet ihr hier. Mit Hilfe von Spenden wurden in den letzten Jahren schon 250.000 kostenlose DVDs und mehr als eine Million Schülerzeitungen bundesweit verteilt.

Zum selben leidigen Thema hat kürzlich der in Mainz lebender Rapper form einen Track beigesteuert, den wir euch an dieser Stelle nicht vorenthalten wollen:
 

Kommentare   

 
+1 #15 rogar 2013-02-05 21:37
immer nur gegen rechts ..gut so
aber wo bleibt der rap gegen salafisten ,,bozkurts (rechte türken )usw
Zitieren
 
 
+5 #14 Ernst 2011-12-21 00:00
Dieses WildstyleMag hat Eier sowas zu bringen. Finde ich gut!
Zitieren
 
 
+2 #13 shobeazz 2011-12-19 00:00
ja gut. Also darf dieser Typ (wir erinnern uns: schwul, emo, arm, falsche Freunde) nicht selber rappen? Auch nicht, wenn er Drogen verkauft und Leute verprügelt hat und da drüber was erzählen möchte und technisch was drauf hat, gar nicht zu reden von derbsten Punchlines?

rfte er denn DJ sein, oder Beats produzieren, oder sprayen oder breaken?
Zitieren
 
 
+2 #12 Hip Hop Lebt 2011-12-19 00:00
@HHIDRIP
Du schreibst ganz schönen oberflächlichen Bullshit.
Seit wann ist Gangster Rap das einzige Rapelement im Hip Hop?
Es gab schon lange vor dem Gangsterzeugs Rap und dieser war in der Regel sozialkritisch und politisch,weil diese Musik,fast die einzige war,die auf solche Missstände hinwies und sie kritisierte.
Es grenzt schon fast an Faschismus,wenn du behauptest,dass Gangsterrap die einzige Art von Rap ist,die im Hip Hop existieren darf.
Hip Hop kann von jeden gemacht und gehört werden und wenn du das nicht einsiehst,dann ist die Bezeichnung Neonazi gar nicht so weit hergeholt.
Zitieren
 
 
+3 #11 Kisswhatyoucan 2011-12-19 00:00
@HHIDRIP Du bist vielleicht ein Spinner! Aber ich mag das! Erst mal seine Kontrahenten als dumm und schlechter zu bezeichen ist wohl der beste "Battle-Rap Move", immer schön ignorant. No Ironie. Aber jetzt mal ehrlich wie kann man allen ernstes behaupten, ich zitiere "hast teils rechte ist aber eher rap und nicht Hip Hop" , wenn du der Kenner schlechthin wärst, wüsstest du das Rap ein Element des Hip Hop ist. Somit ist Rap Hip Hop (wenigstens ein Teil davon, Hip Hop ist der große Überbegriff bestehend aus den 4 Elementen). Das in etwa zu behaupten ein Quadrat sei kein Rechteck.( Nun gut die Parabel ist nciht eins zu eins übertragbar, aber soll auch nur veranschauliche n).
Desweiteren ist HIP HOP = Competion! Aber Hip Hop ist sicher nicht Hetero, Homo oder Bi, war es auch nie. Das ist einfach nur homophob die Behauptung und dumm, du sprichst Menschen, die eine Neigung zum gleichem Geschlecht haben, das Recht ab zu rappen. Können Schwule oder Lesben nicht auch arm sein? Können die nciht genauso eine schwere Kindheit gehabt haben? Können die nciht genau das gleiche erlebt haben wie ein Heterosexueller Mensch? Die können genau das gleiche in Texte thematisieren wie Heteros, ohne in jedem zweiten Satz zu betonen, dass sie schwul sind! Wobei ich ja der Meinung bin, die Sexualität sollte nirgends wo eine Rolle spielen! ( Aber ich hakt mich jetzt zu fest auf das Homo-Thema ein!)
Ah und deine Behauptung Politik habe nichts mir Rap zu tun 0o! Also nach meiner Meinung sach ist Sozialkritik ist auch ein Form von Politikkritik, auch an der Demokratie bzw Republik wie sie geführt wird. Des Weiteren hat Rap( ist eigentlich ja nur die Musikform) bzw auch zum Teil Hip Hop schon immer Missstände aufgezeigt, in allen Bereichen des LEBENS! Ich kann verstehen, dass sich Hip Hop oder auch Rap verändert hat, so ist das nunmal "Menschen" altern , verändern sich. Nennt man auch Evolution. Textlich sind die meisten Lieder, deutlich besser geworden, bezogen auf den Aufbau und wie die Wörter gesetzt sind. Aber das ist Geschmackssache ! Genau wie dein persönliches Empfinden für "Old-School Hip Hop/Rap"! Feier es und unterdrücke sein EMOtions weiterhin, ist vollkommen legitim. Vielleicht hast du Recht dein Hip Hop is Dead oder hat Krebs im Endstadium, aber wie man so verletzt sein kann von so einer "banalen" Nachricht, bei die Reaktion erstmal alles angiftet was Neu ist. (Was ja auch nicht stimmt,er zitiert B.o.B aus Airplanes. Daran zeigt sich finde auch dein Widerspruch, denn was macht nochmal die Sängerin Hayley? Aber egal!)
Schöne Feiertage noch!
Ps: Hip Hop Fetischist, warum ejakulierst du beim Wort Hip Hop immer und sagst:" Ja das ist Rap, das ist Emo- Rap, Gangster-Rap!" Sind wir sind auf Rap.de 0o
Zitieren
 
 
-3 #10 HHIDRIP 2011-12-19 00:00
@nazipackaufsma ul die dislikes sind da wohl leicht erklärt, aber hast teils rechte ist aber eher rap und nicht Hip Hop.

@shobeazz ich spreche nicht von hip hop hören sondern von hip hop machen, wie kann einer über etwas reden das er nicht erlebt hat? Das ist fake. Höre kann jeder was er will aber er sollte aufpassen was er sagt.

@MissCel lanous seit wann? Seit Gangster Rap würde ich sagen? EMO und die anderen Sachen sind Punk Rap aber keinsweg Hip Hop deswegen nervt es mich das Punkt Rap i-wie von Leute als Hip Hop mit Rap von Kollegah in verbindung gebracht wird. Das sind zwei andere Sachen die kann man nicht vergleichen das wie wenn man MJ oder Nelson Mandela mit Osama vergleicht,
Ich will nur sagen das dieser möchte-gern demokraten scheiß nicht Hip Hop ist. Wie B.O.B. es in song Airplanes gesagt er wünscht das das Rap Buisness / Hip Hop Biz nicht Politisch ist. Weil Hip Hop Musik und Lifestyle ist nicht Politik. Hip Hop hat seine eigene Politik nicht wie Deutsch die CDU, aber das solltest du Tupac fragen.
Zitieren
 
 
-1 #9 nazipackaufsmaul 2011-12-19 00:00
es geht auch so http://www.youtube.com/watch?v=wVN5aA6B3ys
Zitieren
 
 
+3 #8 MissCellanous 2011-12-19 00:00
@HHIDRIP angry much? Komm mal ein bisschen runter von deinem hohen Ross. Wenn du willst, dass man deine eigene Sub-Kultur respektiert, solltest du so fair sein und auch die anderer respektieren. Und seit wann kann eine Musikrichtung eine sexuelle Orientierung haben? Einiges, was du da so von dir gibst ist meiner Meinung nach ziemlich sinnfrei.
Zitieren
 
 
+3 #7 shobeazz 2011-12-19 00:00
also ich kenne jemanden, der ist schwul, Emo, arm UND hat falsche Freunde.

Darf der jetzt HipHop hören oder eher doch nicht?
Zitieren
 
 
0 #6 Kein Bock auf K.I.Z. 2011-12-19 00:00
K.I.Z. machen scheiß Musik. Deswegen können das nur schlechte Leute sein.
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

mehr zum Thema

Ein Fan werden

Newsletter

Was Rap angeht - immer auf dem laufenden bleiben. Melde dich für den rap.de-Newsletter an.