Connect

NEWS

30.11.2012 Autor: Jakob Dube

Abaz gewinnt rap.de-Produzenten-Voting

Mit über 23.000 Stimmen auf Platz 1

Seit gestern Nacht steht fest: Der Berliner Abaz hat das große rap.de-Produzenten-Voting gewonnen.

rap.de wollte wissen: Wer baut die krassesten Beats in Deutschland? Wer hat am meisten Einfluss auf den derzeitigen State of the Art? Wer prägt den Sound des deutschen Raps derzeit am deutlichsten? Dabei lieferten sich Abaz und DJ Desue ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen, das Abaz am Ende knapp für sich entscheiden konnte. Mit 23.499 Stimmen lag er nur 266 Stimmen vor DJ Desue. Weit dahinter findet sich der Österreicher RAF Camora mit 12.258 Stimmen auf dem dritten Platz wieder. Auf Platz 4 wurde Tua mit 8.913 Stimmen gewählt.

Dahinter folgen drei Produzenten, die alle recht nahe beieinanderliegen: Johnny Pepp, Jambeats und m3 erreichen jeweils etwas mehr als 5.000 Votes. Das gesamte Ergebnis findet sich hier.

In einem Statement bei Facebook dankte der strahlende Sieger Abaz allen, die für ihn gevotet haben und kündigte eine kleine Überraschung als Dankeschön an. Außerdem übermittelte er, ganz fairer Sportmann, seinem Kontrahenten DJ Desue seinen Respekt. ""Ein großes Danke an jeden, der abgestimmt hat! Allerdings sollte ich eigentlich eher euch gratulieren, denn diese Voting hat weniger über die Musik, sondern viel mehr über den Support der Community ausgesagt! Habe mir was schickes als Danke ausgedacht, dazu später aber mehr... ein Shout geht noch an meinen respektierten Kontrahenten DJ Desue, war richtig spannend, Buddy!"

 

Kommentare   

 
-5 #1 öli 2012-11-30 12:22
Und was hat er nun davon?
Nja, er weiß jetzt das er die KRASSESTEN Beatzzz baut, yo!
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ein Fan werden

Newsletter

Was Rap angeht - immer auf dem laufenden bleiben. Melde dich für den rap.de-Newsletter an.