Connect

NEWS

01.05.2013 Autor: Phil Weichert, Shana Koch

Rough Rap Rave mit festem Datum und neuer Location

Im Mai geht's los

Alles neu macht der Mai - was für Bauern die Regel, gilt auch für eine der größten HipHop-Veranstaltungen Berlins, dem Rough Rap Rave, kurz . Die kostenlose und inzwischen sogar legale HipHop-Party, die regelmäßig mit Liveacts aus der Rapszene autrumpft, geht am 17. Mai in die inzwischen siebte Runde.

Nachdem die ersten sechs  noch ohne Genehmigung der Behörden unter der Warschauer Brücke in Berlin-Friedrichshain stattfand, hat man sich jetzt, aufgrund von Stress mit den Berliner Gesetzeshütern, dazu entschlossen, die Party ins Freiluftkino Zukunft am Ostbahnhof zu verlegen - legal und draußen also. Auch dieses Mal wird es wieder diverse Special-Guests geben. Bisher bestätigt ist der Berliner Rapper Damion Davis, weitere Acts sollen folgen.

Der Rough Rap Rave fand bislang in unregelmäßigen Abstanden statt. DJs und verschiedene MCs wie beispielsweise Amewu und Chefket brachten ein buntgemischtes Publikum aus Realkeepern, Feierwütigen und sonstigen Rapfans zusammen, das die ganze Nacht unter der Brücke am S-Bhf Warschauer Straße zu jeder Menge HipHop Klassiker feierte.

Nach sechs durchfeierten Nächten sollte im September 2012 das Rough Rap Rave #7 stattfinden. Das Vorhaben wurde jedoch schon im Keim erstickt, als die Polizei bereits der Aufbau verhinderte. Es stand fest: So konnte es nicht weitergehen. Schließlich machten sich die Veranstalter auf den Weg und suchten eine neue Location, eine neue Möglichkeit, um Rough Rap Rave am Leben zu halten - und wurden nun schließlich fündig.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ein Fan werden

Newsletter

Was Rap angeht - immer auf dem laufenden bleiben. Melde dich für den rap.de-Newsletter an.