Connect

NEWS

10.05.2013 Autor: Oliver Marquart

Genetikk geben Features auf "D.N.A." bekannt

Sido und Kollegah sicher dabei - MoTrip eventuell

Genetikk haben die ersten Featuregäste ihres neuen Albums "D.N.A." verraten, das am 14. Juni erscheinen wird. Im Interview mit der Juice, die den beiden Selfmade-Signings die Titelstory ihrer neuen Ausgabe widmet, erklärt Karuzo, dass sowohl Sido als auch Labelmate Kollegah mit dabei sein werden. 

"Kollegah ist drauf - seit wir bei Selfmade sind, fordern das alle von uns ein. Sido ist drauf - er hat auf die Erwähnung in "König der Lügner" reagiert. Der hat's direkt gecheckt." Ein drittes Feature stehe ebenfalls bereits fest, mehr als die Tatsache, dass es sich dabei um einen Ami handele, der ihnen sehr am Herzen liege, wollten sie aber nicht verraten. Sikk legt aber Wert auf die Feststellung, dass man kein Geld für den Gast aus Übersee bezahlt habe. 

Neben Sido und Kollegah könnte noch ein dritter hochkarätiger Deutschrapper hinzukommen. So erklärt Karuzo, dass auch MoTrip dabei sein könnte: "(...) MoTrip wird wahrscheinlich drauf sein, das ist aber noch zu 100 Prozent sicher. (...) Wir kennen uns schon länger und verstehen uns sehr gut."

Zwei andere Rapper sind hingegen nicht dabei, bekommen von den Genetikk-Jungs jedoch ausdrücklich Props: Ssio und Schwesta Ewa. Über Ssio sagt Karuzo, er sei für ihn "von allen Kanakenrappern (...) der krasseste". "Der ist voll auf unserer Wellenlänge, das spüre ich. (....) Er hat den nötigen Humor und rappt einfach unverkrampft und locker. (...) Mit ihm würden wir jederzeit was machen.

An Schwesta Ewa hingegen musste sich der Genetikk-Frontmann nach eigenen Angaben erst gewöhnen: "Am Anfang fand ich das schrecklich", gibt er zu. "Aber mittlerweile finde ich, dass sie die beste deutsche Rapperin ist, die es jemals gab.

Auch über ihre frühen Einflüsse gaben Karuzo und Sikk Auskunft. So bekennt sich Karuzo ganz klar zu Klassikern wie Creutzfeld & Jakob, Azad und Samy Deluxe. Sikk hingegen habe vor allem Savas, M.O.R. und Aggro gefeiert. Die neue Ausgabe der Juice mit dem vollständigen Interview gibt es ab dem 17. Mai am Kiosk zu kaufen. 

 

 

 

Kommentare   

 
0 #1 fikkafikkfikk 2013-05-12 21:38
haha ging mir genauso..........

"Am Anfang fand ich das schrecklich", gibt er zu. "Aber mittlerweile finde ich, dass sie die beste deutsche Rapperin ist, die es jemals gab."
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

mehr zum Thema

Ein Fan werden

Newsletter

Was Rap angeht - immer auf dem laufenden bleiben. Melde dich für den rap.de-Newsletter an.