Connect

NEWS

13.05.2013 Autor: Oliver Marquart

Kay One reagiert auf Shindys Disstrack

"Alles nur Promo!"

Kay One hat auf den gegen ihn gerichteten Disstrack "AP" von Shindy reagiert. In einem ausführlichen Statement, das er über Facebook und Twitter verbreitete, bezeichnete er das Ganze als "Promo-Beef". 

"Bushido wollte einen Disstrack gegen mich releasen, und zwar auf dem auf seinen Namen angemeldeten Kanal auf Youtube. Diesen Track performen musste aber sein "Newcomer" Shindy. Wie die meisten von euch schon mitbekommen haben, wird Shindy ganz zufällig dort in Kürze auch ein Album veröffentlichen. Es geht also wieder mal alles um eine billige Promotion", so Kay

Auf die einzelnen Vorwürfe, die sich u.a. von Ghostwriting bis hin zu nicht bezahlten Honoraren erstreckten, ging Kay nicht näher ein. Stattdessen wies er sie pauschal als Unterstellungen zurück. Die Beleidigungen gingen eindeutig zu weit. "Ich weiß nicht, was ihr von sowas haltet, aber ich persönlich bin schwer der Meinung, dass diesmal wirklich eine Grenze dermaßen überschritten wurde und dass sowas auch nichts mehr mit dissen und battle-Rap zu tun hat.
Textlich geht es stumpf darum, mich, meine Familie insbesondere meinen Vater auf's asozialste und übelste zu beleidigen, zu verleumden und uns mit absurder Scheisse so lange zu provozieren, bis ich schließlich zurück disse und sie bei ihrer Promotion für das neue Shindy Album unterstütze.
"

Ein Antworttrack von Kay ist also wohl nicht zu erwarten (was die rap.de-Redaktion ausdrücklich bedauert). Er wolle sich lieber auf die Aufnahmen zu seinem neuen Album konzentrieren, so Kay, die erste Single "VIP" soll am 31. Mai erscheinen. 

 

 

 

Kommentare   

 
0 #3 Michael Janus 2013-06-20 10:15
ganz ehrlich rapper wie Shindy oder Bushido sind wie alte neidische frauen weiber kabern doch auch immer über andere genau das gleich ist mit diesen wie war sein name noch mal schwul shindy immer nur bla bla bla bla deine mutter dein vater
ist doch so wenn man stress mit so ein hat privat was kommt immer ich fick dein vater deine mutter dein schwester dein auto es langweielt mich schon dieses ganzen scheiss schwulen rapper
Zitieren
 
 
+4 #2 RBC 2013-05-14 09:58
Also dases eine Promoaktion war ist ja wiedermal klar.
Wie sich jemand der mit Bushido arbeitet jemand anderen des Ghostwritigns beschuldigen will ist meiner ansicht nach auch lächerlich.
Mal schaun was noch kommt.
Und nein ich bin kein Kay One Fan
Zitieren
 
 
-6 #1 Booba 2013-05-13 19:28
Eig. mal wieder schlecht,sich aus allem raushzuhalten.N achdem er vorher noch so große töne gespuckt hat.andererseit s,wenn er tatsächlich ein über album hinbekommen würde, hätte er mehr als gewonnen...
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

mehr zum Thema

Ein Fan werden

Newsletter

Was Rap angeht - immer auf dem laufenden bleiben. Melde dich für den rap.de-Newsletter an.