Connect

NEWS

27.06.2013 Autor: Oliver Marquart

Maxim (K.I.Z.) erklärt "Ich bin Adolf Hitler"

"Wir haben generell nicht so viel nachgedacht bei dem Song"

Maxim von K.I.Z. hat sich erstmals öffentlich zum umstrittenen neuen Song der Kreuzberger, "Ich bin Adolf Hitler" geäußert. Die Crew war dafür von vielen Seiten kritisiert worden. Auch die Franfurter Legende Azad hatte sich negativ über "IBAH" ausgelassen und K.I.Z. unterstellt, nur um der Provokation Willen zu provozieren.

In einem kurzen Interview mit den Kollegen von der Vice erklärte Maxim nun, man habe sich bei dem Song nicht so viele Gedanken gemacht. Den Vorwurf der billigen Provokation konterte er souverän: "Einem Rapvideo plumpe Effekthaschrei vorzuwerfen ist ein Kompliment."

Einen Erkenntnisgewinn gebe es nicht. "Diese ganzen Hitlers Tagebücher, Hitlers Drogenkonsum, Hitlers angebliche jüdische Wurzeln, Hitlers fehlender Hoden, das ist alles sehr witzig, aber das bringt doch niemandem irgendeinen Erkenntnisgewinn darüber, warum es den Nationalsozialismus gab." Womit Maxim möglicherweise einen indirekten Hinweis darauf gibt, was der Song eigentlich aussagen will: Geschichte zu personalisieren, auf die Impotenz einiger selbstherrlicher Männer zu reduzieren, ist Quatsch.

Auch auf die Verwendung des Fler-Samples ging Maxim ein. "Fler feier ich eigentlich, ich würde ihm auch nicht vorwerfen, dass er ein Nazi ist. Diese deutsche Welle-Schiene kann ich schon nachvollziehen. Ich bin in Kreuzberg aufgewachsen und habe oft das Wort Deutscher als Schimpfwort gehört. Ich verstehe, dass man da trotzig wird", so Maxim. Er habe aber einen anderen Schluss daraus gezogen, nämlich: "Sich auf seine Nation beziehen als etwas, auf das man stolz sein oder für das man sich schämen kann ist unsinnige Scheiße."

Das Konzept des "Ich bin..." habe man sich im übrigen bei niemand geringerem als Lil B abgeschaut. Dessen Songs "I'm Miley Cyrus" oder "I'm Paris Hilton" seien eine große Inspiration gewesen. "Dann haben wir nach dem bekanntesten deutschen Promi gesucht und wer war denn häufiger auf dem Cover eines deutschen Magazins?", so Maxim rhtetorisch. 

"Ich bin Adolf Hitler" wird auf dem neuen K.I.Z.-Mixtape "Ganz oben" zu finden sein, das am 9. Juli erscheint.

 

 

Kommentare   

 
0 #3 FENRIR 2013-07-28 11:47
gerade azad, der verklemmte "gutmensch" und "spießbürger" sollte mal nachdenken was er für ein hochwertiges kulturgut er da kritisiert hat. engstirnige menschen wie azad sind meist die schlechtesten menschen. die provokannten meist die guten!
Zitieren
 
 
+3 #2 AlexanderO 2013-06-27 17:21
Bin ich der Einzige, der die schauspielerisc he Leistung von Oliver Polak bewundert?

K.I.Z. souverän wie immer.
Bei "Geld Essen" war ein alter Adi dabei...niemand hat es gejuckt.

Mixtape bestellt, genauso "blind" wie jedes Album. Habe es bis jetzt auch nicht bereut.
Zitieren
 
 
-2 #1 Douglas Heffernan 2013-06-27 12:37
Hitler - Bette Midler
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

mehr zum Thema

Ein Fan werden

Newsletter

Was Rap angeht - immer auf dem laufenden bleiben. Melde dich für den rap.de-Newsletter an.