Connect

NEWS

01.07.2013 Autor: Oliver Marquart

Charts: Genetikk mit "D.N.A." ganz oben

Alle Erwartungen übertroffen

Genetikk haben es geschafft: Mit ihrem zweiten Album über Selfmade Records, "D.N.A.", schaffen sie den Charteinstieg auf der #1.

Das gab media control vorab auf Facebook bekannt. "Genetikk entschlüsseln ihre "D.N.A." an der Chartspitze", so das Musikmarktforschungsinstitut.

Via Facebook bedanken sich Genetikk bei allen Käufern, betonen aber auch, dass Charterfolge für sie nebensächlich seien. "Danke an jeden einzelnen von euch, der uns unterstützt, wir wissen das sooo sehr zu schätzen! Trotzdem, das ist nur eine Zahl, also fick die Charts – was zählt ist euer Support und unsere Mukke! Danke für die letzten 2 Jahre!!"

Ein anderes Selfmade-Release, nämlich "JBG2" von Kollegah und Farid Bang, hält bislang den diesjährigen Verkaufsrekord in der ersten Woche. Sage und schreibe 80.000 Exemplare sollen in der ersten Woche verkauft worden sein. Prinz Pi mit "Kompass ohne Norden" hatte es immerhin auf angeblich 30.000 Einheiten gebracht.

Update: In einem Statement äußerte sich Elvir Omerbegovic, Selfmade Records-Boss, sehr zufrieden über den Erfolg und nannte auch die Verkaufszahlen der ersten Woche.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

mehr zum Thema

Ein Fan werden

Newsletter

Was Rap angeht - immer auf dem laufenden bleiben. Melde dich für den rap.de-Newsletter an.