Hirntot Records – Die DVD

Hirntot Records ist wohl das kontroverseste Label in der deutschen Rap-Szene. 2005 gründeten Blokkmonsta und Uzi gemeinsam das Label und brachten die ersten CDs in kleinen Auflagen noch auf selbstgebrannten Rohlingen heraus. Durch provokative Texte und die Kontakte zu etablierten Künstlern wie Frauenarzt und Kaisaschnitt machten sie sich schnell einen Namen in der Untergrund-Szene. Innerhalb kurzer Zeit wuchs das Label durch die Signings von Perverz, Schwartz, Dr. Faustus, Dr. Jekyll und SDBY. 2007 ging der Name Hirntot Records dann durch sämtliche Medien. Die Justiz wurde auf das Label aufmerksam und so fanden sich Blokkmonsta, Uzi und Schwartz vor Gericht wieder und mussten sich für ihre Texte verantworten. Von da an waren Hausdurchsuchungen an der Tagesordnung, wodurch sich das Label aber nicht unterkriegen ließ. Sie zogen ihre Arbeit weiter durch und wurden so, trotz der Probleme mit der Justiz, zu einem der bekanntesten deutschen Rap-Labels.

Nun, sieben Jahre nach der ersten Ankündigung, fand die erste DVD, aufgrund des vielen Videomaterials sogar Doppel-DVD, des Labels ihren Weg in die Läden. Von der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ab 16 Jahren freigegeben, enthält diese DVD Videomaterial aus den sieben Jahren, die das Label bereits existiert. Zeigen soll das Ganze den Werdegang des Labels, Einblicke in das Privatleben der Künstler und den Schaffungsprozess von diversen Werken. Geschnitten und zu großen Teilen gedreht wurde das Ganze von Vortex Universe, dessen Namen man bereits durch die letzten Hirntot– und Trailerpark-Videos kennen sollte.

Eingeleitet wird die DVD durch schnelle Schnitte von verschiedenen Nachrichtenberichten über die Gerichtsverhandlungen und Ausschnitten vom „Free Blokk„-Konzert im Jahr 2011. Weiter gehts mit einigen Fan-Videos, vor allem von Fans, die sich das Hirntot-Logo haben tätowieren lassen, aber auch von einem Herren, der sein Auto rundum im Hirntot-Design verziert hat. In ihrer eigenen Version des MTV-Formats „I bet you will„, sieht man wie Rako und Schwartz für Geld Brennnesseln und Chilischoten essen. Rako beweist außerdem, während er tätowiert wird, seine Freestyle Skills. Es gibt Aufnahmen von diversen Auftritten, bei denen die Jungs anwesend waren, wie die große Geburtstagsparty von Frauenarzt vor drei Jahren oder einem Auftritt von Mr. Mixx von der 2 Live Crew. Im Armdrücken gegen Tamas von DeineLtan stellt Rako seine Kraft unter Beweis. Als Gäste treten allerlei Künstler aus der Rap-Szene wie Die Atzen, Basstard, Silla, Smudo, B-Tight, King Orgasmus One (der mit seiner Lache gewohnt zum mitlachen anregt) oder auch Vero auf. Natürlich hat auch Hirntot-Tiger Candice aka LeSpliff ihren ganz eigenen Star-Auftritt. Auch eine Führung durch die rap.de-Redaktion darf hierbei nicht fehlen – der Besuch endet überraschenderweise nicht in einer Schlägerei. Als Special gibt es zwei Exclusive-Hirntot Posse Videos auf der DVD samt großer Making-Ofs von den Dreharbeiten.

Ein Großteil der Aufnahmen stammt wohl aus den Jahren 2010 bis 2012, da Rako hier sehr oft zu sehen ist. Auch aus der Zeit nach der ersten Razzia und den danach entstandenen Aufnahmen zu „Im Fadenkreuz“ finden einen großen Anteil. Aus den Jahren 2005 und 2006 hingegen sieht man leider nur ein paar Fotos.

Insgesamt ist die DVD ein Werk mit einigen recht amüsanten Szenen aus dem Alltag der Hirntot-Künstler, die man sich schon das ein oder andere mal ansehen kann, ohne dass es direkt langweilig wird. Wer jedoch Tutorials zum produzieren von Beats oder zum Aufnehmen von Parts erwartet, ist hier an der falschen Adresse.

Nate57

Nate57 veröffentlicht Hörprobe von kommendem Album

Lange Zeit war es unklar, ob Nate57 gesundheitlich überhaupt in der Lage dazu sein würde, weiterhin Musik zu machen. Sowohl bei Liveauftritten als auch bei den Arbeiten an seinem…

Arabian Prince

N.W.A. – Die Vergessenen: Arabian Prince

Ein Filmplakat. Drei Namen prangen über dem Titel: Dr. Dre, Eazy-E, Ice Cube. Ein Trailer. Drei Namen flackern über den Bildschirm: Dr. Dre, Eazy-E, Ice Cube. Die Niggaz…

alligatoah

Alligatoah – „Musik ist keine Lösung“ kommt im November

Alligatoahs neues Album wurde inoffiziell angekündigt: Auf Itunes lässt sich eine Tracklist inklusive Erscheinungsdatum, nämlich dem 27. November, zu einem Album namens „Musik ist keine Lösung“ einsehen. Alligatoah…

selfmade logo

Selfmade veröffentlicht Cover und Tracklist von „Chronik III“

Der von Selfmade frisch angekündigte Label-Sampler bekommt nun die finale Tracklist verpasst. Und die hat es in sich: Denn es sind nicht nur die eigenen Signings Kollegah, Karate…

Beatsteaks

Beatsteaks feat. Marteria, SSIO, Casper & Felix – Make A Wish vs. The Krauts [Video]

Der Hit „Make A Wish“ von den Beatsteaks ist zwar kein Rapsong – kann aber ganz schnell einer werden, wenn das Berliner Produzent-Trio The Krauts dem Song mal eben ein…

Audio88 Yassin

Audio88, Yassin & Dexter – Gib ihn einfach (Dies das 2) [Video]

  Audio88, Yassin & Dexter tun immer noch verschiedene Dinge. Zum Beispiel ein neues Video veröffentlichen. Das Trio releaste letztes Jahr einen Song mit dem Titel „Dies das„, der…

majoe

Majoe veröffentlicht die Tracklist von „BA2T“

Am 16. Oktober veröffentlicht Majoe sein zweites Album „Breiter als zwei Türsteher„. Nun gibt der Banger via Facebook die Tracklist bekannt. Die Standard-Version fährt demnach mit 17 Tracks…

manuellsen-geruechte-2-0

Manuellsen feat. Azad – Friedhof der Kuscheltiere [Audio]

  Manuellsen droppt den Song „Friedhof der Kuscheltiere“ von seinem Album „Killemall„, das morgen erscheinen wird. Unterstützung für den Song liefert niemand Geringeres als die Frankfurter Legende Azad….

BTNG

BTNG – Normal [Video]

BTNG liefert nach den harten ersten Tracks seines Albums „Gewachsen auf Beton“ nun einen sehr ehrlichen Track über seinen Sohn, der von Trisomie 21 betroffen ist. In einem schwarz-weißen Video…

karmo-kaputto-steuerfrei

Karmo Kaputto – Steuerfrei [Video]

Karmo Kaputto, Produzent und rap.de-Newcomer mit „Holzrusse“, haut ein neues Video zum Track „Steuerfrei“ raus. Am Beat schraubte Sansimo, der dem Russen damit unter die Arme griff. „Die Unterschicht ist schlecht gelaunt,…

eRRdeKa-high-as-fxck

eRRdeKa – High as fxck [Video]

eRRdeKas Jungs sind „Kaputt aber Dope“ und vor allem eins: „High as fxck„. Denn so heißt der Track, der nun auch mit dazugehörigem Musikvideo, bestehend aus Visuals, um die Ecke…

Outkast ATLiens Cover

Outkast – Elevators (Me & You) [#Classic]

Heute vor 19 Jahren, am 27. August 1996, wurde Großes releast: André Lauren Benjamin, so André 3000s bürgerlicher Name, stellt gemeinsam mit Antwan André Patton, dem Big Boi, das Duo Outkast…