RAP.DE MENU

Crystal F – X (Album)

Der Berliner Crystal F hat sich für sein neues Album „X“ mal eine etwas andere Promoaktion ausgedacht. Neben den normalen Videos, spielte er das Album namhaften Künstlern wie Schwartz von Hirntot Records oder Basti von Trailerpark vor und veröffentlichte die Eindrücke, die diese beim ersten Hören hatten. Nun liegt auch allen Käufern das gute Stück vor. Und allen Kritikern und Rezensenten.

Und so beginnt „X“ direkt mit dem vorher als Video veröffentlichten Track „Kopfschmerzen„. Auf einem abgefahrenen Beat, der irgendwo zwischen Krach, Electro und Dubstep umherschwirrt, durchlebt der Protagonist, wie er aufgrund von Kopfschmerzen durchdreht und seinen eigenen kleinen Snufffilm durchlebt. Gute Einleitung in ein düsteres Album, welches hier, soviel sei vorweggenommen, zweifelsohne vorliegt.

Auf den weiteren Tracks werden dann auch so erfreuliche Dinge wie Drogenmissbrauch, Mord, Vergewaltigung und Folter behandelt. Einige Anspielstationen stechen besonders heraus. „Deutschland“ ist Crystal Fs Version eines sozialkritischen Tracks. Dabei stellt Crystal die Frage, warum Musiker wie er und seine Kollegen wegen ihrer Texte ins Fadenkreuz von Staat und Justiz geraten, während es viel gravierendere Probleme in unserem Land gebe, wie Kindesmisshandlungen, prominente Damen, die trotz HIV-Infektion ungeschützt durch die Gegend vögeln oder dem Schönheitswahn, der einem überall in den Medien vorgelebt wird. Man muss dieser Argumentation nicht folgen, aber sie hat einen Punkt.

Schließlich hat alles seine Ursachen: Getragen von einem Sample aus „Die Moritat von Mackie Messer“ berichtet Crystal F in „Haifisch“ wie mobbende Rowdies ihn zu einem hasserfüllten, missverstandenen Jungen gemacht haben, der seine Probleme von da an nur noch durch Gewalt lösen konnte. „2000“ zeigt dann wundervoll überspitzt, was das Verhalten von jungen Damen im Internet für Auswirkungen haben kann. So führt ein harmloser Flirt mit der falschen Person dazu, dass der Mann zum Stalker wird, der bei dem Objekt seiner Begierde daheim einsteigt und sie schließlich im Kampf tötet. Leider etwas zu kurz, das Ganze hätte man sicher noch komplexer ausbauen können.

X“ endet mit dem sehr persönlichen Track „Blutlinie“ und bildet so einen schönen Abschluss, der allen Hörern sowie auch nochmal allen Jugendschützern deutlich machen sollte, dass hinter dem Namen ein normaler Mensch steckt und alle zuvor beschriebenen Szenarien reine Fiktion sind. Kunst eben. Punkt.

X“ hat sehr gute Produktionen von Produzenten wie Cristal, Schieber & Teig, Chazer One und einigen weiteren zu bieten. Auch die Features sind mit Leuten wie Timi Hendrix und Arne aka Beatmasta von Trailerpark, VBT-Kandidat Duzoe oder auch Ex-D12-Mitglied Bizarre sehr gut gewählt.

Insgesamt bildet „X“ ein gutes Gesamtwerk bei dem eigentlich nur ein bis zwei Tracks und die kurze Laufzeit zu bemängeln wären. Aber: Lieber ein kurzes knackiges Ding als eines mit Überlänge und voller Lückenbüßer.

tua-narziss

Tua – Narziss [Video]

Nach „MDMA“ präsentiert das Orsons-Mitglied das Video zu dem Song „Narziss“ aus der gleichnamigen „Narziss EP“, die wiederum Teil seiner Werkschau „Kosmos Box“ ist. Wie schon in der ersten, freilich…

tami-leben-schoen

Tami – Das Leben ist schön (prod. Dufsen) [Video]

Der Kölner Untergrund-Recke Tami liefert ein neues Video aus seinem im Januar erschienenden Album „Habakuk“. Das gute Stück hört auf den Namen „Das Leben ist schön“. Begleitet von allerdings weniger…

kaas-cadillac

Kaas – Cadillac (prod. Jugglerz) [Video]

Kaas veröffentlicht zum Verkaufsstart seiner EP „Kaas & Jugglerz in Jamaica“ das neue Musikvideo zum Titel „Cadillac“. Wie es scheint hat sich der Kreativurlaub in Jamaica voll gelohnt. Das…

Brandy

Brandys „World Tour 2016″ muss abgebrochen werden

R&B-Sängerin Brandy kann leider aus gesundheitlichen Gründen ihre von rap.de präsentierte „World Tour 2016“ nicht fortsetzen. Die Shows in Köln, Hamburg und Berlin fallen damit ins Wasser. Brandy sei nach dem…

olexesh-interview-big

Olexesh kündigt neues Album „Makadam“ an

Olexesh wird im Herbst sein neues Album „Makadam“ veröffentlichen. Das kündigt er in einem kurzen Video-Teaser an. Darin nennt er nicht nur das Releasedate, sondern erklärt auch, wofür…

fler vibe vinyl cover

Fler: Neues Album „Vibe“ ist fertig

Fler hat die Aufnahmen zu seinem neuen Album „Vibe“ laut eigener Aussage abgeschlossen. „Heute den letzten Track aufnehmen…Endlich alles im Kasten„, erklärt er auf Facebook. Damit steht einem…

kontra k paradies

Kontra K feat. Rico – Paradies [Video]

Kontra K kommt heute mit der nächsten Videoauskopplung aus seinem Album „Labyrinth“ vom 20. Mai. Die Single mit dem Titel „Paradies“ kommt mit dem Featuregast Rico. Das Video…

casper-lang-lebe-tod

Casper – Lang lebe der Tod feat. Blixa Bargeld, Dagobert & Sizarr [Video]

Casper veröffentlicht sein erstes Video aus dem gleichnamigen Album „Lang lebe der Tod“. Wer auf eine Rückkehr zum „Mittelfinger hoch„-Style gehofft hatte, wird enttäuscht sein. Der Song, der bereits…

morten-bones-mr-ten-below

Bones – Mr. Ten Below (Morten Remix)

Morten, ehemals als Dieser Morten bekannt und Bruder von Marvin Game, hat sich „Mr. Ten Below“ von Bones vorgenommen und geremixt. Vermutlich kennt den guten Bones jetzt nicht…

257ers Mikrokosmos cover

257ers – Mikrokosmos [Review]

Ich habe das Gefühl, diese Review braucht einen Disclaimer: Ich persönlich bin kein großer 257ers-Fan. Die Musik ist mir zu krawallig, zu hektisch, zu albern. Dennoch sind die…

shindy-from-the-block

Shindy – Cabriolet (Furkan Abi Remix) // (Shindy From The Block)

Furkan Abi ist weiter fleißig am remixen. Dieses Mal packt er die Strophen von Shindys „Cabriolet“ nicht auf einen klassischen HipHop-Beat, sondern auf das Instrumental von Jennifer Lopez‚…

mok-milfhunter

MOK feat. Kalif – Milf Hunter [Audio]

MOK macht offenbar ernst. „Milf Hunter“ heißt der erste Song aus seinem neuen Album „Ghetto Control„. Das soll laut Videobeschreibung wohl im Dezember 2016 erscheinen. Beim Neukölln Hustler…

banner