RAP.DE MENU

Sorgenkind – Von A nach X (Album)

Es ist nun fast zwei Jahre her, dass der Düsseldorfer Rapper Sorgenkind aus dem Eypro-Umfeld sein Debütalbum „Weltretter auf Jobsuche“ gedroppt hat. Während sein Erstling noch vor selbstironischen Texten strotzte, ist seine zweite Platte “ Von A nach X“ doch um einiges introvertierter, ruhiger und melancholischer ausgefallen.

Bereits der Titeltrack „Von A nach X“ zeigt Sorgenkinds ausgeprägtes Talent, etwas so Triviales wie einen Umzug in einen ansprechenden lyrischen Kontext zu setzen. Die simple Instrumentierung mit akustischer Gitarre und Drums bildet das perfekte Fundament für Sorgenkinds Zeilen. Die soulige Hook rundet den Song über Ziellosigkeit passend ab.

Ich schau aus dem Fenster und sehe den Dreck/ Ich wollt hier nicht hin, ich wollte nur weg

Weg von Hier“ beschreibt über einen unfassbar produzierten Beat die Eintönigkeit des Lebens in der Kleinstadt. Der Eypro-MC zeigt mit seinem lyrischen Können die Monotonie auf, die er in seiner Heimatstadt, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint, fühlt.
Verliebt in ihr gemütliches Dorf/ wollen sie hier nie wieder fort/ denn wenn jeder bleibt, gibt’s keinen der sich vermisst/ ich freu mich für sie alle, beneiden kann ich sie nicht/

Die achte Anspielstation „3D Brille“ mit seinem Labelkollegen Clayne markiert einen der Höhepunkte auf „Von A nach X„. Beide rappen, wieder tief in Metaphorik watend, über das Leben, welches sie mit einem Film vergleichen. Die wunderschön gesungene Hook und das passende Instrumental unterstreichen das Konzept des Songs.

Darauf folgt allerdings der schlechteste Song der Platte. In „Schlechte Gewinner“ vergleicht er das Leben mit Fußball und driftet leider ein wenig zu sehr in Kitsch und hohle Phrasen ab. Der Song „Ruderboot 2012“ mit Sorgenkinds langjährigem Wegbegleiter Djin bietet dann aber den perfekten Abschluss für den 50 minütigen Seelenstrip.

Von A nach X“ ist ein bildgewaltiges und hervorragend produziertes Album.  Jeder Beat ist stilsicher gewählt und genau auf Sorgenkind zugeschnitten. Hinzu kommt, dass Niko nicht nur ein ausgezeichneter Rapper, sondern auch ein gefühlvoller Sänger ist. Wer über die ein oder andere etwas beliebige Textstelle und Phrasendrescherei hinweg sehen kann und sich auch vor akustischen Klängen und Gesang nicht scheut, der sollte „Von A nach X“ ein Ohr leihen.

 

 

A$lan-Intro

A$lan – Intro [Video]

Neues von der Berg Money Gang: A$lan veröffentlicht das Video zum Intro seines jüngst erschienenen „Downpour“ Mixtapes. Keine Hook, dafür energiegeladene, dicht aneinandergereihte Bars über ein düsteres Trap-Instrumental. Das…

Tourflyer_A6_Dates_Final

rap.de präsentiert: „Wuff Bumm Tschak“-Tour 2016 mit 4XSample, Scu & Stee

Keinen Bock mehr auf Autotune, Trap und Buckethats? Dann sollte die von RAP.de präsentierte „Wuff Bumm Tschak„-Tour genau das richtige Gegengift für dich sein. Die Cutcannibalz stehen hinter…

Fatoni

Fatoni – #Nachbar (prod. Enaka) [Audio]

„Die Leute finden ihn zwar als Fußballspieler gut, aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.“ Mit diesen tollen Worten hat sich Herr Gauland ins absolute Aus manövriert…

kool-savas-taktloss-hoes-flows-moneytoes

Taktlo$$ & Savas (Westberlin Maskulin) – Hoes Flows Moneytoes (live) [Video]

Einen haben wir noch: Taktlo$$ und Kool Savas aka Westberlin Maskulin aka der Grund, warum es harten Rap in Deutschland gibt performten am Wochenende einen weiteren Überklassiker ihres…

Disastar

Disarstar – OneTakeClip#10 [Video]

Disarstar meldet sich mit einem neuen OneTakeClip. In dem Take droppt der Hamburger seine Lines auf dem Beat von Big Ls „The Enemy“, welches auf dem 2014 releaseten…

Bushido Interview rapde4

Als ob Bushido die AfD wählen würde [Kommentar]

Da hat die B.Z. aber eine schöne Schlagzeile gefunden: „Bushido spricht davon, AfD zu wählen„. Eieiei – gleich zwei Schurken in der Headline, da freut sich der brave…

Haftbefehl x O.T. Genasis Im in love with 069 mashup

Haftbefehl x O.T. Genasis – I’m in love with 069 (DJ Swat Mashup) [Audio]

DJ Swat verbindet Haftbefehls „069“ und O.T. Genasis‘ „Coco“  zu einem Mashup. Die „Räubermusik“ von Hafti bekommt das Instrumental von „Coco“, was dem Ganzen noch mehr Power gibt….

moses pelham

Sampling-Debatte: Moses Pelham mit Etappensieg gegen Kraftwerk

Es ist ein nie enden wollendes Thema: die Sampling-Debatte. Ausgerechnet die legendären Kraftwerk streiten seit geraumer Zeit mit dem nicht minder legendären Moses Pelham vor dem Bundesverfassungsgericht, der…

d-flame

D-Flame kündigt Comeback an

D-Flame ist (bald) zurück! Das Rap-Urgestein kündigte via Facebook sein Comeback an. Genauere Infos gibt es noch nicht, folgen aber demnächst, wie der Post ankündigt. Die Worte „Eine Runde…

massiv-eko-ayce

Massiv feat. Eko Fresh – All You Can Eat (prod. Cubeatz) [Video]

Massiv und Eko Fresh teamen und haben Hunger – auf Rapper. „All You Can Eat“ ist klassischer Tagteam-Rap auf einem Fanfaren-Beat von Cubeatz. Zwei seltene Raubtiere auf Beutezug.

Westberlin Maskulin-Battlekings

Taktlo$$ & Savas (Westberlin Maskulin) – Battlekings (live) [Video]

Ein Abend, wie gemacht für alle Rap-Nostalgiker und ewigtreuen Westberlin Maskulin-Fans: Auf Taktloss‚ letztem Konzert holte ebenjener seinen ehemaligen WBM-Partner Kool Savas auf die Bühne, um zum ersten…

mudi-rapde

Mein Lieblingsalbum mit Mudi [rap.de-TV]

Mudi hat vor einigen Wochen sein Debütalbum „Hayat“ veröffentlicht – er selbst nennt die Mischung Arabesk-Rap und lehnt sich laut eigener Aussage musikalisch an den berühmten Sänger Ibrahim…

banner